08:12 BAUPROJEKTE

Implenia realisiert A7-Autobahnbrücke in Schleswig-Holstein

Teaserbild-Quelle: DEGES

Implenia hat den Zuschlag für den Ersatzneubau der Rader Hochbrücke an der A7 in Schleswig-Holstein in Deutschland gewonnen. Der Auftrag hat nach Angaben des Baukonzerns ein Volumen von über 100 Millionen Euro.

Visualisierung Ersatzneubau Hochbrücke A7 Schleswig-Holstein

Quelle: DEGES

Visualisierung des Ersatzneubaus der Rader Hochbrücke an der A7 in Schleswig-Holstein.

Die Deges (Deutsche Einheit Fernstrassenplanungs und -bau GmbH) habe den Auftrag für den Bau der Autobahnbrücke an eine Arbeitsgemeinschaft bestehend aus Implenia und den deutschen Unternehmen Plauen Stahl Technologie und Zwickauer Sonderstahlbau vergeben, wie der Baukonzern am Dienstag bekannt gab. Implenia übernimmt im Projekt die Federführung.

Das Gesamtprojektvolumen beträgt laut Mitteilung mehr als 250 Millionen Euro. Daran habe Implenia einen Anteil von mehr als 100 Millionen, während auf Plauen Stahl Technologie (kaufmännische Federführung) zusammen mit Zwickauer Sonderstahlbau circa 150 Millionen Euro entfallen würden.

1500 Meter lange Autobahnbrücke

Der Ersatzneubau der Rader Hochbrücke in Schleswig-Holstein ist eines von vielen anstehenden Vorhaben im Rahmen von Ersatzneubauten oder Sanierungen von älteren Autobahnbrücken in Deutschland.

Die neue Autobahnbrücke wird nach Angaben von Implenia 1500 Meter lang und 42 Meter hoch werden und die Autobahn A7 östlich vom schleswig-holsteinischen Rendsburg über den Nord-Ostsee-Kanal und die Borgstedter Enge führen.

Die Brücke wird in Stahlverbundbauweise erstellt und spielt laut Implenia eine wichtige Rolle für den Verkehr nach Dänemark. Das Projekt beginnt im Januar 2023 und wird voraussichtlich Ende 2026 abgeschlossen sein. (mgt/pb)

Auch interessant

Anzeige

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.