07:25 BAUPROJEKTE

Ein Gemeindezentrum als grüne Oase für Nokha in Rajasthan

Teaserbild-Quelle: Mr.Vinay Panjwani

Ein spiralförmiges Gebäude, das sich sanft in den Grund schiebt und dass beinahe zur Hälfte von einem grünen Rasenteppich gekühlt wird: das Büro Sanjay Puri Architects aus Mumbai für die Region Nokha in Rajasthan ein Gemeindezentrum entworfen.

Nokha Gemeindezentrum, Indien

Quelle: Mr.Vinay Panjwani

Das Gemeindezentrum ist umgeben von einer wüstenartigen Landschaft.

Nokha ist ein Bezirk in Rajasthan, im Norden von Indien. Wegen des wüstenartigen Klimas herrschen hier während acht Monaten des Jahres Durchschnittstemperaturen von 35 bis 40 Grad. Das Gebiet umfasst 144 Dörfer. 

Eines davon ist Seelwa, hier steht seit neustem das Gemeindezentrum der Region: Eingebettet in einen grünen Grasteppich, der sich zum Teil bis aufs Dach des spiralförmigen Gebäudes hinauf zieht, sind hier unter anderem eine Bibliothek für die Schulen der Umgebung, ein Museum, ein Meditationsraum, ein Foyer und ein Laden untergebracht. Die Inspiration für die luftigen, durchbrochenen Aussenwände, die im Innern für Kühlung und je nach Sonnenstand für wechselnde Schattenspiele sorgen, fanden die Architekten in den Jalis der indischen Architektur - Gitterfenster mit kunstvollen  Mustern.  Derweil ist der Innenhof ähnlich wie ein Amphitheater angelegt, sodass hier zum Beispiel Konzerte oder Theateraufführungen stattfinden können. 

Decke aus Rasen und Erde hilft beim Kühlen

Die grüne Umgebung oder vielmehr der kleine Park ist allerdings mehr als eine leuchtende Oase in karger Umgebung: Die Begrünung soll helfen den Bau bei Hitze zu kühlen, ebenso die Berme im Süden des Gebäudes. Regenwassernutzung und Wasserrecycling machten das Gebäude und seine Konstruktion nachhaltig, schreiben die Architekten im Text zum Projekt. Zudem setzten sie bei der Realisierung des Projektes auf lokale Handwerker und Vertragsarbeiter, das Baumaterial bezogen sie aus der Region.

Ergänzt wird der Bau von einem linearen Block mit einer Cafeteria und Parkplätzen beim Eingang auf der Nordseite. Dies, damit sich hier auch grössere Versammlungen ohne viel Aufwand abhalten lassen. (mai)

Nokha Gemeindezentrum, Indien

Quelle: Mr.Vinay Panjwani

Das Zentrum aus der Vogelperspektive.

Nokha Gemeindezentrum, Indien

Quelle: Mr.Vinay Panjwani

Das Zentrum liegt teils im Grund, sodass es Oberlichter braucht.

Nokha Gemeindezentrum, Indien

Quelle: Mr.Vinay Panjwani

Im langgestreckten, kleinen Gebäude ist eine Cafeteria und daneben sind Parkplätze untergebracht.

Nokha Gemeindezentrum, Indien

Quelle: Mr.Vinay Panjwani

Der Komplex zieht sich als Spirale über eine Fläche von rund 836 Quadratmeter.

Nokha Gemeindezentrum, Indien

Quelle: Mr.Vinay Panjwani

Der kleine Park lädt zum Flanieren ein.

Nokha Gemeindezentrum, Indien

Quelle: Mr.Vinay Panjwani

Der Park erstreckt sich als grüner Teppich bis auf das Dach hinauf.

Nokha Gemeindezentrum, Indien

Quelle: Mr.Vinay Panjwani

Platz für Veranstaltungen: der Innenhof.

Nokha Gemeindezentrum, Indien

Quelle: Mr.Vinay Panjwani

Eine sanft abfallende Rampe führt in den Innenhof des Zentrums.

Nokha Gemeindezentrum, Indien

Quelle: Mr.Vinay Panjwani 2408_

Der Innenhof dient auch als Treffpunkt oder Begenugnsort.

Nokha Gemeindezentrum, Indien

Quelle: Mr.Vinay Panjwani

Blick von der Rampe zum Innenhof. Rechts der Eingang ins Gebäude.

Nokha Gemeindezentrum, Indien

Quelle: Mr.Vinay Panjwani

Ein grosser Teil macht die digitale Bibliothek für die Schulen der Region aus.

Nokha Gemeindezentrum, Indien

Quelle: Mr.Vinay Panjwani

Im Museumbereich, der sozusagen unter dem Grund des Parks liegt, sorgen Oberlichter für Licht.

Nokha Gemeindezentrum, Indien

Quelle: Mr.Vinay Panjwani

Die Wände sind von den Jalis der traditionellen Architektur inspiriert.

Nokha Gemeindezentrum, Indien

Quelle: Mr.Vinay Panjwani

Die durchbrochenen Wände im Detail, sie sorgen für Kühlung und Schatten.

Nokha Gemeindezentrum, Indien

Quelle: Mr.Vinay Panjwani

Das Zentrum von der Strasse her gesehen.

Nokha Gemeindezentrum, Indien

Quelle: Mr.Vinay Panjwani

Das Gemeindezentrum ist von einer wüstenartigen Landschaft umgeben.

Nokha Gemeindezentrum, Indien

Quelle: Mr.Vinay Panjwani

Das Zentrum aus der Vogelperspektive.

Auch interessant

Anzeige

Firmenprofile

Stiftung Klimaschutz und CO₂-Kompensation KliK

Finden Sie über die neuen Firmenprofile bequem und unkompliziert Kontakte zu Handwerkern und Herstellern.

Baublatt Analyse

analyse

Neue Quartalsanalyse der Schweizer Baubranche

Die schweizweite Bauaktivität auf den Punkt zusammengefasst und visuell prägnant aufbereitet. Erfahren Sie anhand der Entwicklung der Baugesuche nach Region und Gebäudekategorie, wo vermehrt mit Aufträgen zu rechnen ist.

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

newsico

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.