12:12 BAUPROJEKTE

Bundesgericht heisst Beschwerden gegen Seedamm-Center gut

Teaserbild-Quelle: Roland zh - Own work wikimedia CC BY-SA 3.0

Der Gestaltungsplan für die Erweiterung des Seedamm-Centers in Pfäffikon SZ kann in seiner jetzigen Form nicht bewilligt werden. Dies hat das Bundesgericht entschieden. Grund dafür ist, dass die für den Ausbau nötige Zufahrt in absehbarer Zeit nicht realisiert wird. 

Seedamm-Center in Pfäffikon SZ

Quelle: Roland zh - Own work wikimedia CC BY-SA 3.0

Blick auf das Seedamm-Center.

Die Genossenschaft Migros Zürich hatte 2012 ein Gesuch um Änderung und Erweiterung des bestehenden Gestaltungsplanes eingereicht. Ziel war es, die Verkaufsflächen und die Zahl der Parkplätze zu erhöhen. 

Um das vergrösserte Einkaufszentrum besser zu erschliessen, wurde gleichzeitig die Planung einer direkten Zufahrt von der Autobahn gestartet. Dieses ohne das Bundesamt für Strassen Astra geführte kantonale Verfahren wurde im April 2023 vom Bundesgericht gestoppt, weil es eine Nationalstrasse tangiere und dafür der Bund zuständig sei. 

Ohne Bund keine neue Strasse

Juristisch bekämpft wurde auch die Erweiterung des Gestaltungsplans. Die Beschwerdeführer argumentierten, dass es keinen Sinn mache, den Gestaltungsplan festzusetzen, wenn die für die Erweiterung notwendige neue Zufahrt rechtlich nicht gesichert sei. 

Auch das Bundesgericht kam zum Schluss, dass die Erweiterung des Seedamm-Center von Anfang an von einer neuen Erschliessung abhängig gemacht worden sei. Ohne den Bund könne die neue Strasse aber nicht realisiert werden. Ein entsprechendes Projekt des Bundes gebe es aber nicht. Die nötige materielle Koordination der Projekte sei so nicht möglich. 

Das Bundesgericht hiess die Beschwerden deswegen gut. Es wies die Sache an die Gemeinde zurück. Diese müsse nun mit dem Seedamm-Center und der Migros entscheiden, ob das Gesuch um eine Erweiterung des Gestaltungsplans zurückgezogen, geändert oder sistiert werden solle. (sda) 

(1C_99/2020 und 1C_109/2020)

Auch interessant

Anzeige

Firmenprofile

Rufalex Rollladen-Systeme AG

Finden Sie über die neuen Firmenprofile bequem und unkompliziert Kontakte zu Handwerkern und Herstellern.

Baublatt Analyse

analyse

Neue Quartalsanalyse der Schweizer Baubranche

Die schweizweite Bauaktivität auf den Punkt zusammengefasst und visuell prägnant aufbereitet. Erfahren Sie anhand der Entwicklung der Baugesuche nach Region und Gebäudekategorie, wo vermehrt mit Aufträgen zu rechnen ist.

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

newsico

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.