11:15 BAUPROJEKTE

BLS-Werkstätte Oberburg: Pläne für Um- und Neubau werden aufgelegt

Teaserbild-Quelle: Nightnurse Images

Der Um- und Neubau der BLS-Werkstätte Oberburg geht in die nächste Phase: Die Pläne werden öffentlich aufgelegt. Verschiedene Anliegen der Anwohnerschaft seien berücksichtigt worden, teilte die BLS am Donnerstag mit.

BLS Werkstätte Oberburg nach Umbau und Neubau

Quelle: Nightnurse Images

Visualisierung: So soll sich die BLS-Werkstätte Oberburg dereinst präsentieren.

Die BLS plant seit Jahren den Bau einer neuen Werkstätte. Lange Zeit setzte sie hierfür auf den Standort Chliforst Nord im Westen von Bern. Später wurde das Projekt aufgrund von Widerstand aufgegeben. Seither setzt die Bahn auf einen Um- und Neubau der Werkstätte Oberburg.

Die Werkstätte liegt auf dem Gemeindegebiet von Burgdorf. Konkret geplant ist ein Hauptgebäude mit einer Werkstätte, einem Materiallager und Büros sowie einer Aussenreinigungsanlage. Weiter soll ein Nebengebäude entstehen, in dem künftig Züge gereinigt werden.

Zusätzliches Zufahrtsgleis geplant

Nun werden die Pläne für den Um- und Neubau öffentlich aufgelegt. Bei der Ausarbeitung seien auch Anliegen der Anwohner miteinbezogen worden, wie die BLS am Donnerstag mitteilte. So plant sie für die Zufahrt der Züge von Hasle-Rüegsau her in die Werkstätte nun ein zusätzliches Zufahrtsgleis.

Mit dieser Lösung müssten die Züge von Hasle her nicht mehr bis in den Bahnhof Oberburg und damit nicht mehr zwei Mal über den Bahnübergang Lochbachstrasse fahren, um in die Werkstätte zu gelangen. Stattdessen könnten diese vor dem Bahnübergang wenden, schreibt die BLS.

Aufgrund vermehrter Zufahrten zur Werkstätte entfallen laut Mitteilung ausserdem zusätzliche Schliessungen des Bahnübergangs. Weiter wird die BLS während der Bauzeit einen temporären Bahnübergang für Fussgänger erstellen, um das Naherholungsgebiet an der Emme zu erschliessen.

Bauarbeiten sollen 2026 starten

Auch der Bau und der Betrieb der Werkstätte werde umweltverträglich gestaltet. Auf einer Fläche von rund einer Hektare würden Lebensräume für Flora und Fauna geschaffen. Wo heute die Schrebergärten stehen, legt die BLS einen Wiesentümpel an. Die seichten Gewässer sollen Teil der Versickerungsanlage für das Regenwasser auf dem Areal sein.

Die Pläne für den Um- und Neubau der Werkstätte Oberburg werden nun ab 11. April während 30 Tagen öffentlich aufliegen. Die BLS startet voraussichtlich 2026 mit den Bauarbeiten. Die Gesamtkosten für den Um- und Neubau belaufen sich gemäss aktuellen Schätzungen auf 277 Millionen Franken. (pb/mgt/sda)

BLS Werkstätte in Oberburg

Quelle: BLS

Die bestehende BLS-Werkstätte in Oberburg.


Interessiert an weiteren Bauprojekten im Kanton Bern?


Auch interessant

Anzeige

Firmenprofile

CPC Solution AG

Finden Sie über die neuen Firmenprofile bequem und unkompliziert Kontakte zu Handwerkern und Herstellern.

Baublatt Analyse

analyse

Neue Quartalsanalyse der Schweizer Baubranche

Die schweizweite Bauaktivität auf den Punkt zusammengefasst und visuell prägnant aufbereitet. Erfahren Sie anhand der Entwicklung der Baugesuche nach Region und Gebäudekategorie, wo vermehrt mit Aufträgen zu rechnen ist.

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

newsico

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.