16:06 BAUPROJEKTE

Beschwerde abgewiesen: Kantonsschule Sargans kann erweitert werden

Teaserbild-Quelle: Kanton St. Gallen

Das Bundesgericht hat ein langjähriges Einspracheverfahren gegen die Erweiterung der Kantonsschule in Sargans beendet. Es hat den Rekurs eines Anwohners abgewiesen. Nun können die Arbeiten im Sommer 2023 starten.

Visualisierung Erweiterung Kantonsschule Sargans

Quelle: Kanton St. Gallen

Visualisierung: Erweiterung der Kantonsschule Sargans.

Die Stimmberechtigten hatten dem Projekt bereits 2014 grünes Licht erteilt. 2018 wurden jedoch 17 Einsprachen gegen den teilweisen Abbruch und den geplanten Neubau der Kantonsschule eingereicht. Die Gemeinde Sargans lehnte alle Rekurse ab und erteilte dem Kanton daraufhin die Baubewilligung für das Vorhaben.

Anwohner legte Rekurs ein

Dagegen reichte ein Anwohner anschliessend Rekurs ein. Nächste Instanz war das Volkswirtschaftsdepartement, welches die Beschwerde 2019 ablehnte. Den gleichen Entscheid habe nun auch das Bundesgericht gefällt, wie der Kanton St. Gallen am Montag mitteilte.

Geplant ist nun zuerst der Abbruch des westlichen Gebäudetrakts, dann wird als Ersatz ein Neubau hochgezogen. Dazu kommen Sanierungen des Nord- und Osttrakts. 2026 soll die neue Kantonsschule Sargans bezugsbereit sein. Gerechnet wird mit Kosten von 52,8 Millionen Franken. (pb/sda)

Auch interessant

Anzeige

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.