13:01 BAUPROJEKTE

Bau des Velotunnels unter Zürcher Hauptbahnhof beginnt im Herbst

Teaserbild-Quelle: Raumgleiter AG

Der Ausbau des Velotunnels unter dem Zürcher Hauptbahnhof soll im Herbst starten. Der Tunnel befindet sich zurzeit im Rohbau. Künftig soll er für Velos als sichere, direkte Querung des Bahnhofs dienen. Im Herbst 2024 soll er eröffnet werden. 

Visualisierung Velotunnel-Rampe am Sihlquai in Zürich

Quelle: Raumgleiter AG

Visualisierung des Velotunnels in Zürich: Rampe am Sihlquai.

Nachdem die Stadtzürcher Stimmberechtigten im vergangenen Juni dem Ausbau des im Rohbau bereits seit längerer Zeit bestehenden Tunnels unter dem Hauptbahnhof zugestimmt haben, soll es nun vorwärts gehen mit der Realisierung des Projekts. Die Bauarbeiten starten im September, wie Stadtrat Richard Wolff (AL) am Dienstag vor den Medien ankündigte. 

Wegen der Bauarbeiten muss die Haltestelle Sihlquai/HB in die Limmatstrasse verlegt werden. Während des Einbaus einer Hilfsbrücke kommt es zudem zu einem Unterbruch der Tramverbindung und Auto-, sowie der Fuss- und Veloverkehr müssen teilweise umgeleitet werden. Im Herbst 2024 schliesslich soll das Projekt, zu dem auch eine weitere Velostation gehört, eingeweiht werden. 

Über 100 Bauprojekte in Stadt Zürich

Beim Velotunnel handelt es sich um eines der grösseren und wichtigeren von rund 110 Bauprojekten, die in der Stadt Zürich im Jahr 2022 umgesetzt werden. Etliche davon dienen der Verbesserung des Fuss- und Veloverkehrs in der Stadt, einem der Schwerpunkte des von Wolff geführten Tiefbauamts. Eine weiterer Schwerpunkt sind Massnahmen zur Hitzeminderung, wozu etwa das Pflanzen von Bäumen oder das Entsiegeln von Flächen gehört. 

Längerfristig für zahlreiche Baustellen sorgen wird der geplante Ausbau der Fernwärme-Netze bis ins Jahr 2040. Der Ausbau wird in Etappen stattfinden und in den jeweils betroffenen Quartieren für fünf bis zehn Jahre erhebliche Bautätigkeiten auslösen. Laut Wolff überwiegt aber der langfristige Nutzen – die Reduktion fossiler Energiequellen – die Belastung durch die Bauarbeiten. 

Einschliesslich der Vorhaben, die sich erst in Planung befindet, bearbeitet das Stadtzürcher Tiefbauamt derzeit über 500 Projekte. Die Anzahl Projekte und der finanzielle Aufwand bewegen sich im langjährigen Durchschnitt. (sda/pb)

Auch interessant

Anzeige

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.