12:11 BAUPRAXIS

Unterhaltsarbeiten an Spreuerbrücke in Luzern wegen leichter Senkung

Teaserbild-Quelle: JoachimKohler-HB wikimedia CC BY-SA 4.0

Messungen zeigen, dass sich die Bogenbrücken-Konstruktion der Luzerner Spreuerbrücke im Millimeterbereich absenkt. Damit nicht das ganze Wahrzeichen Schaden nimmt, werden Unterhaltsarbeiten vorgenommen. Die Kosten belaufen sich auf rund 30'000 Franken. 

Spreuerbrücke in Luzern

Quelle: JoachimKohler-HB wikimedia CC BY-SA 4.0

Die Bogenbrücken-Konstruktion der Spreuerbrücke senkt sich leicht ab.

Die Absenkung geschehe einerseits durch die Alterung des Holzes. Einen grossen Einfluss hätten jedoch auch die Widerlager der beiden Druckbögen, teilte das Luzerner Tiefbauamt Montag mit. 2017 hatte man durch Einsatz einer Teleskopkamera gesehen, dass die Holzlamellen des Druckbogens morsch waren. Dieser Schaden wurde behoben. 

Um Klarheit zu schaffen, ob dieser Zerfall noch an weiteren Orten auftritt, wird am Dienstag auch das Widerlager der Brücke auf Seite Mühlenplatz untersucht. Sollten dort ähnliche Schäden festgestellt werden, müssten diese ebenfalls saniert werden, heisst es. 

Im Anschluss an diese Untersuchung werden auch noch drei Verbindungen der senkrechten Zughölzer mit dem geschwungenen Druckbogen verstärkt. An den Verbindungsstellen zeigten sich Zerfallserscheinungen, die behoben werden müssen. 

Läuft alles nach Plan, sollen die Arbeiten am 4. Dezember abgeschlossen sein. Die Brücke bleibt während diesen immer von beiden Seiten begehbar. (sda/pb)

Anzeige

Dossier

Besondere Orte

Besondere Orte

Ob schwimmende Bücher, Schlumpfhausen oder die Geschichte eines Pöstlers, der sich einen Palast baut. In der Serie «Besondere Orte» stellen wir in loser Folge spektakuläre oder besonders bemerkenswerte Plätze, Bauten und Geschichten auf der ganzen Welt vor.

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.