15:59 BAUPRAXIS

Baustopp wegen irrtümlicher Projektauflage

Teaserbild-Quelle: Pxhere

Die Sanierungsarbeiten auf der Seestrasse im zürcherischen Herrliberg müssen bis auf weiteres eingestellt werden: Das kantonale Tiefbauamt hatte das Instandsetzungsprojekt irrtümlich öffentlich aufgelegt – und prompt hat es Einsprachen gegeben.

Reine Instandsetzungsprojekte, bei denen die Strasse nicht baulich verändert wird, müssen gemäss Strassengesetz nicht öffentlich aufgelegt werden. Dies wäre auch den 1,1 Kilometer langen Abschnitt der Seestrasse in Herrliberg der Fall gewesen, lediglich für den neuen Fussgängerstreifen auf Höhe Seestrasse 115/116 war eine Auflage nötig gewesen. Wie die Baudirektion mitteilt, ist aber im März irrtümlicherweise jedoch nicht nur der neue Fussgängerübergang, sondern das gesamte Instandsetzungsprojekt öffentlich aufgelegt worden. Ein Fehler, den das kantonale Tiefbauamt erst aufgrund von drei Einsprachen feststelle, die innerhalb der Auflagefrist eingegangen waren und die verschiedene projektbezogene Begehren enthalten hatten.

Beim Tiefbauamt will man nun mit den Einsprechern das Gespräch suchen. Dann folgt die Projektfestsetzung durch den Regierungsrat, wogegen Rechtsmittel ergriffen werden können. Weil das Tiefbauamt kein Risiko eingehen will, werden die Bauarbeiten per 25. April eingestellt, bis das Strassenprojekt rechtskräftig festgesetzt ist.

Der Unterbruch hat Auswirkungen auf den Zeitplan: Die geplanten Belagsarbeiten und die damit verbundene Teilsperrung der Seestrasse, die vom 27. August bis 28. September vorgesehen waren, werden verschoben. Bis es weiter geht, kann die Strasse normal zweispurig und ohne Baustellen-Lichtsignal befahren werden. (mai/sda)

Auch interessant

Anzeige

Firmenprofile

Meva Schalungs-Systeme AG

Finden Sie über die neuen Firmenprofile bequem und unkompliziert Kontakte zu Handwerkern und Herstellern.

Baublatt Analyse

analyse

Neue Quartalsanalyse der Schweizer Baubranche

Die schweizweite Bauaktivität auf den Punkt zusammengefasst und visuell prägnant aufbereitet. Erfahren Sie anhand der Entwicklung der Baugesuche nach Region und Gebäudekategorie, wo vermehrt mit Aufträgen zu rechnen ist.

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

newsico

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.