10:16 BAUPRAXIS

Stadt Zürich: Viele neue Wohnungen durch Umbau

Teaserbild-Quelle: Manuela Talenta

Innerhalb der letzten acht Jahre sind in der Stadt Zürich fast 2200 zusätzliche Wohnungen geschaffen worden. Neben dem Neubau leistet auch der Umbau einen steigenden Beitrag. Dank ihm entstanden pro Jahr durchschnittlich 270 neue Wohnungen.

Der Wohnungsbestand in der Stadt Zürich steigt stetig. Lag er 2010 noch bei 208'000, lag er letztes Jahr bei über 222'000. Wohnraum entstand in diesen Jahren aber nicht nur durch Neubauten; auch der Umbau leistete seinen Beitrag. Und er steigt: Ein Drittel der insgesamt über 3000 umgebauten Gebäude gehört zur Gruppe «Reine Erneuerung». Sie trägt zwar kaum zur Veränderung des Wohnungsbestands bei, ist aber wichtig für die Instandhaltung der Bausubstanz, wie es in einer Mitteilung der Stadt Zürich heisst. Bei den Gruppen «Nutzung innerer Reserven» und «Anbau/Aufstockung» wird die nutzbare Fläche in einem Gebäude hingegen vergrössert. Umbauten der letzten Gruppe trugen mit 1180 zusätzlichen Wohnungen am meisten zum positiven Umbausaldo bei. Bei der Gruppe «Umnutzung zu Wohnen» entstanden seit 2010 in 125 umgebauten Gebäuden 870 zusätzliche Wohnungen. Umgekehrt verschwanden aber in der Gruppe «Umnutzung zu Nichtwohnen» 300 Wohnungen.

Hauptsächlich bei Privaten

Insbesondere durch die Nutzung innerer Reserven entstanden durch Private neue Wohnungen; in diese Sparte gehören private Gesellschaften ohne Baugenossenschaften, Privatpersonen und Stockwerkeigentum. Im gemeinnützigen Eigentum entstanden weniger neue Wohnungen. Hier wurden eher Erneuerungen durchgeführt. Allerdings wurden in dieser Eigentumsgruppe oft durch Abbruch und Ersatzneubauten ganze Siedlungen in zusätzlichen Wohnraum verwandelt.

Wohnungen wurden grösser

Zwei Drittel aller umgebauten Wohnungen seit 2010 veränderten ihre Flächen nicht – dies waren meistens reine Erneuerungen, heisst es. Dennoch wurde – über alle Umbauten gesehen – die durchschnittliche Wohnfläche grösser, und zwar um 3,7 Quadratmeter. Wurden innere Reserven genutzt, vergrösserte sich die mittlere Wohnungsfläche am meisten (plus 9 Quadratmeter). Hier wurde oft der Dachstock ausgebaut. (pd/mt)

Auch interessant

Anzeige

Firmenprofile

Albanese Baumaterialien AG

Finden Sie über die neuen Firmenprofile bequem und unkompliziert Kontakte zu Handwerkern und Herstellern.

Baublatt Analyse

analyse

Neue Quartalsanalyse der Schweizer Baubranche

Die schweizweite Bauaktivität auf den Punkt zusammengefasst und visuell prägnant aufbereitet. Erfahren Sie anhand der Entwicklung der Baugesuche nach Region und Gebäudekategorie, wo vermehrt mit Aufträgen zu rechnen ist.

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

newsico

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.