12:08 BAUPRAXIS

Recycling-Strassenbelag: Wenn die Strasse Gummi gibt

Teaserbild-Quelle: jingoba, Pixabay-Lizenz

Neues Leben für alte Pneus auf der Strasse? Ein australisches Wissenschaftlerteam hat ein Mix aus Recycling-Beton-Granulat und dem Gummi ausrangierter Reifen entwickelt, der als Unterbau für Strassen dienen kann.

2016_strasse

Quelle: jingoba, Pixabay-Lizenz

Die Erfindung der australischen Wissenschaftler ermöglicht alten Reifen ein neues Leben, wenn auch nicht auf- sondern in der Strasse.

Abbrucharbeiten und Baustellen verursachen weltweit pro Jahr rund die Hälfte aller produzierten Abfälle, während ebenfalls weltweit pro Jahr eine Milliarde Altreifen anfallen.

Geht es nach Wissenschaftlern des Royal Melbourne Institute of Technology (RMIT University) könnte das Material für den Unterbau von Strassen genutzt werden: Sie haben einen neuartigen Mix aus Recycling-Beton-Granulat (RCA) und Gummi entwickelt. Weil dieser flexibler als bisher verwendete, entsprechende Stoffe ist und eine geringe Schrumpfung aufweist, leidet der Asphalt, der auf einer solchen Unterlage angebracht wird, laut den Forschern auch bei hoher Belastung weniger unter Rissen. Wie australische Hochschule zudem mitteilt, haben Tests gezeigt, dass das Material widerstandsfähig, gegenüber hoher Belastung ist, aber auch gegenüber Säuren und dem Eindringen von Wasser.

„Eine hundertprozentige Recycling-Alternative“

Üblicherweise bestehe der Unterbau von Strassen nicht aus nachhaltigen Rohstoffen, sondern aus Steinen und Sand Steinbrüchen und natürlichem Sand, erklärt Mohammad Boroujeni, angehender Bauingenieur und Leiter der RMIT-Entwicklergruppe. „Unsere Mischung ist eine hundertprozentige Recycling-Alternative, die eine neue Möglichkeit der Wiederverwendung von Reifen und Bauschutt biete und gleichzeitig wichtige Kriterien wie Flexibilität, Festigkeit und bleibende Verformung erfüllt.“ Zudem nimmt Boroujeni an, dass der Mix für den gesamten Strassen-Unterbau verwendet werden kann.

Das perfekte Verhältnis von Krümelkautschuk und RCA

Um das perfekte Verhältnis zwischen Schutt und Gummi zu finden, führten die Boroujeni und seine Kollegen verschiedene Tests durch, bei denen die Belastungen, denen eine Strasse ausgesetzt ist, simuliert wurden. Dabei verglichen sie verschieden grober oder vielmehr feiner Krümelkautschuk, der in unterschiedlichen Verhältnissen RCA beigefügt worden war. Es zeigte sich dass 0,5 Prozent feiner Krümelkautschuk und bis 99,5 Prozent Betongranulat optimal sind. (mai/mgt)


Anzeige

Dossier

Die Flughafenregion im Fokus

Die Flughafenregion im Fokus

Die Flughafenregion Zürich (FRZ) veröffentlicht im August gemeinsam mit dem Baublatt eine Sonderausgabe. In diesem Dossier werden alle damit verbundenen Fachbeiträge sowie weitere Hintergrundartikel zum Thema gesammelt. Die Ausgabe stellt neben anderem laufende oder geplante Projekte vor und beleuchtet die aktuelle Situation der Region.

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.