14:38 BAUPRAXIS

Modellbau für Museen: Arbeitswelten im Miniaturformat

Der freischaffende Künstler Marius Rappo hat über viele Jahre hinweg Modelle für Museen gebaut; unter anderem für das Historische Museum Basel. Die «Niffelibüez» stellte nicht nur Anforderungen an seine Kunst- und Fingerfertigkeit, sondern auch an seine Kreativität – insbesondere, was die Auswahl der Materialien für die winzigen Bauteile angeht.

A ls ich Ja gesagt habe, ahnte ich nicht, was da auf mich zukommt», erinnert sich Marius Rappo an seine Zusage, für das Historische Museum in Basel ein Modell eines soeben von Archäologen freigelegten gallorömischen Tempels herzustellen. Er war eigentlich als freischaffender Künstler tätig. Diese Aufgabe jedoch reizte ihn. Über einen Zeitraum von 20 Jahren schuf er immer aufwendigere Modelle für verschiedene Museen. Heute kann er kaum noch sagen, wie viele Miniaturschwerter, Beile, Meissel, Sägen, Hämmer und sonstige Gerätschaften er über die Jahre gegossen und geschmiedet hat. Auch für die rationelle Herstellung all der Fuhrwerke und Schubkarren, die die winzigen Bauarbeiter in zahlreichen seiner Modelle zum Materialtransport benötigten, ersann er Tricks. So klebte er dünne Brettchen mit Doppelklebeband zum Stapel, fixierte das Ganze im Schraubstock und konnte so eine ganze Serie aufs Mal aussägen und schleifen und später zu einem Dutzend exakt gleicher Schubkarren zusammensetzen.

Detailgetreue Inszenierungen

Marius Rappos Modelle sind besonders. Sie zeigen nicht nur die Architektur, sondern auch das «Drumherum»: lebensechte, detailgetreue Insze- Modell vom Bau einer Murus Gallicus 1980 / 81, Auftraggeber Historisches Museum Basel: Arbeiter beim Aufstellen eines Wallpfahls. Modellbau für Museen Arbeitswelten im Miniaturformat Der freischaffende Künstler Marius Rappo hat über viele Jahre hinweg Modelle für Museen gebaut; unter anderem für das Historische Museum Basel. Die «Niffelibüez» stellte nicht nur Anforderungen an seine Kunst- und Fingerfertigkeit, sondern auch an seine Kreativität – insbesondere, was die Auswahl der Materialien für die winzigen Bauteile angeht. Von Alexandra von Ascheraden nierungen des Lebens in längst vergangenen Zeiten. Er zeigt zum Beispiel Handwerker am Bauplatz, sodass man eine Ahnung von den mühevollen Tätigkeiten bekommt, die das Bauwesen früher mit sich brachte. Rappo: «Die verschiedenen Handlungen korrekt zu zeigen war eines meiner grössten Anliegen im Modellbau.» Hilfe holt er sich von der Münsterbauhütte, Handwerkern, die die alten Techniken noch kennen, aus Büchern und auch von Archäologen. «Gerade die Archäologen hatten allerdings häufig Buchwissen. Wenn ich sie fragte, wie man ein bestimmtes Werkzeug benutzt hat oder was sich hinter einer Wand verbirgt, so wussten sie es oft nicht. Ich aber musste es wissen, denn ich sollte es ja dreidimensional und logisch darstellen. Das brachte so manchen an seine Grenzen.»

Geschrieben von

Regelmässige freie Mitarbeiterin für das Baublatt. Ihre Spezialgebiete sind Raumplanung, Grünräume sowie Natur- und Umweltthemen.

E-Mail

Auch interessant

Anzeige

Firmenprofile

Stiftung Campus Sursee

Finden Sie über die neuen Firmenprofile bequem und unkompliziert Kontakte zu Handwerkern und Herstellern.

Baublatt Analyse

analyse

Neue Quartalsanalyse der Schweizer Baubranche

Die schweizweite Bauaktivität auf den Punkt zusammengefasst und visuell prägnant aufbereitet. Erfahren Sie anhand der Entwicklung der Baugesuche nach Region und Gebäudekategorie, wo vermehrt mit Aufträgen zu rechnen ist.

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

newsico

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.