11:05 BAUPRAXIS

Bagger und Anbauseparierer: Angebaute Kreislaufwirtschaft

Geschrieben von: Joachim Zeitner (jz)
Teaserbild-Quelle: zvg

Baustoffe und Boden absieben und am selben Ort wieder einbauen – damit kann man auf vielen Baustellen Material- und Transportkosten sparen, zum Beispiel mithilfe von Baggern und Anbauseparierern. Schon im Kleinformat können solche Maschinen zusammen grosse Massen bewegen.

Allu-Transformer der DL-Serie

Quelle: zvg

Die Allu-Transformer der DL-Serie sind kleine und leichte Anbaugeräte für kompakte Trägermaschinen – ideal zum Absieben von Böden und anderen Materialien im Gartenbau.

Wer Bodenaushub oder Baustoffe aufbereitet und wieder verwendet, spart Transport- und De-poniekosten sowie Arbeitszeit. Klingt eigentlich ganz verlockend. Hydraulisch aktive Anbaugeräte für Baumaschinen machen es möglich – besser jedenfalls als starre Sieblöffel oder andere Anbau-geräte, die man am Baggerarm hin- und herrüttelt. Diese Vibrationen verschleissen nämlich schnell die Zylinder, Buchsen und Lager, ausserdem gehen sie dem Fahrer gehörig auf die Nerven.

Grosse Anzahl an Anbauseparierern

Hydraulisch aktive Anbaugeräte arbeiten schonender und effektiver beim Sieben, Separieren und Mischen. Solche Anbaugeräte zum Sieben und Separieren für Bagger, Radlader und andere Trägergeräte gibt es in grosser Zahl. Nach Angaben von Branchenbeteiligten ist die Nachfrage noch moderat, wo die Distanzen zum Kieswerk und Recyclinghof gering sind und wo man für geringe Kosten Aushub abgeben und frisches Material wieder mitnehmen kann.

Aber bei längeren Transportwegen – etwa im voralpinen und alpinen Raum – werden Anbauseparierer immer interessanter. Und sie werden auch immer wertvoller mit den sicherlich noch steigenden Transport- und Deponiekosten. Am Ende haben es aber auch Bauherren, Ausschreibende und Bauunternehmer in der Hand, die Wiederverwendung von Aushub und Baustoffen auf der Baustelle zu fördern und damit erstens Deponieraum und Rohstoffquellen zu schonen und zweitens die Umweltbelastung durch den Stofftransport von der Baustelle und zurück zu verringern.

Ab hier ist dieser Artikel nur noch für Abonnenten vollständig verfügbar.

Jetzt einloggen

Sie sind noch nicht Abonnent? Übersicht Abonnemente

Geschrieben von

Freier Mitarbeiter für das Baublatt.

E-Mail

Auch interessant

Anzeige

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.