11:08 BAUPRAXIS

Abbruchbagger: Vielseitige Zerstörer

Hydraulikbagger erfahren im Abbruch neue Wertschätzung. Ausgefeilte Spezialausrüstungen sorgen dafür, dass sich die modifizierten Serienbagger den unterschiedlichsten Abbruchprojekten massgeschneidert anpassen.

Hydraulikbagger, ehemals aus Seilbaggern entstanden, sind seit Jahrzehnten vor allem im Erd-, Tief-, Kanal- und Leitungsbau zu unentbehrlichen Helfern geworden. Doch plötzlich beginnen diese Maschinen, gleich in zweierlei Hinsicht tagtäglich genau das Gegenteil zu tun: Ihre Arbeit richtet sich, dank geschickter Ingenieurskunst, nicht mehr nach unten, sondern nach oben in die Höhe. Und die Bagger bauen nicht mehr, sondern zerstören, machen Bauwerke aller Art kaputt, schaffen Platz für Neues. So hat sich die Baumaschine Bagger in den vergangenen 20 Jahren auch sehr erfolgreich zur Abbruchmaschine Bagger gewandelt.

Basis der Abbruchbagger aller namhaften Hersteller – ob mit kurzem Spezialausleger, mit hoch und weit reichendem High-Reach- oder auch mit Long-Front-Ausleger, ob mit starrer oder hochkippbarer Kabine – sind modifizierte Serienbagger. Allein damit aber wären sie noch keine Abbruchexperten. Eine weitere, immens wichtige Zutat für die Verwandlung zahlloser Raupen- und Mobilbagger sind ausgefeilte Abbruchausrüstungen: von Sortiergreifern und Greiflöffeln über hydraulisch angetriebene Elektromagneten, Betonbeisser und -pulverisierer bis zu Universalscheren, deren Mäuler sich unterschiedlichsten Abbruchprojekten massgeschneidert anpassen lassen.

Insofern sind Hydraulikbagger nicht nur ideale Baumaschinen, sondern gelten heute auch als die mit Abstand wichtigsten Abbruchwerkzeuge. Die ganze Palette der Baggerklassen – von Mikro- und Minibaggern mit nicht einmal einer Tonne Gewicht bis zu ursprünglich für die Gewinnungsindustrie konzipierten 200-Tonnen-­Giganten – betätigt sich rund um den Globus bei Abbruchprojekten aller Art. Was lange ein Ausnahmeeinsatz für Bagger mit Sonderausrüstung war, gehört nun zum vertrauten Abbruchalltag. Längst haben sich die Betreiber darauf eingerichtet, genauso wie viele spezialisierte Ausrüstungshersteller – und seit einigen Jahren zunehmend auch grosse Maschinenhersteller, die ihr Portfolio mit speziell konfigurierten Abbruchbaggern erweitern.

Lesen Sie den ganzen Artikel von Heinz-Herbert Cohrs im nächsten Baublatt.

Anzeige

Dossier

Besondere Orte
© Jaredd Craig, unsplash.com

Besondere Orte

Ob schwimmende Bücher, Schlumpfhausen oder die Geschichte eines Pöstlers, der sich einen Palast baut. In der Serie «Besondere Orte» stellen wir in loser Folge spektakuläre oder besonders bemerkenswerte Plätze, Bauten und Geschichten auf der ganzen Welt vor.

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.