14:01 BAUMARKT

Ausstellerbericht Bau München: Halfen Swiss AG

Teaserbild-Quelle: Stefan Gyr

Halfen zeigte an der Bau 2019 die neuen HTU-S-Schienen.Sie kommen ohne rückseitig angeschweisste Anker aus. Laut Geschäftsführer Ralf Schöller sorgt die Form des Bauteils automatisch für eine dauerhafte Verankerung.

Es handelt sich um ein 25 Millimeter hohes, selbstverankerndes und strukturiertes Profil. Durch die geringe Aufbauhöhe und den Verzicht auf rückseitig angeschweisste Anker kann die Schiene aussenbündig in den Beton einbetoniert werden. Kollisionen mit der vorhandenen Bauteilbewehrung werden so verhindert. Die Styropor-Füllung in der Schiene sorgt während der Montage der Trapezbleche dafür, dass der Bohrer beziehungsweise die Bohrspitze der Schrauben nicht auf den Beton treffen. Vorgestellt wurde zudem das neue Befestigungssystem «Versogrid», das maximale Flexibilität ohne Verschraubung bietet.

www.halfen.ch

Geschäftsführer Ralf Schöller (links) und CEO Richard Wachter.

Quelle: Stefan Gyr

Geschäftsführer Ralf Schöller (links) und CEO Richard Wachter.

Auch interessant

Anzeige

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.