16:16 BAUBRANCHE

Winterthur will teuren Wohnraum fördern

Winterthur wächst und der Stadtrat sieht Handlungsbedarf beim Wohnungsangebot: Es gibt zu wenig teure Wohnungen in der Stadt, die Wohlhabende anziehen könnten. Deshalb will die Stadt Wohnraum im hohen Preissegment fördern.

Zahlbare Wohnungen in grossen Schweizer Städten sind Mangelware. Auch in Winterthur, wo bis vor kurzem noch preisgünstiges Wohnen in zentrumsnaher Lage möglich war, steigen die Mietpreise in letzter Zeit. Doch das ist der Politik offenbar nicht genug.

Ein langfristiges Ziel des Winterthurer Stadtrats lautet: Die Steuerkraft der Stadt soll erhöht werden. Eine Möglichkeit sieht der Stadtrat darin, Wohlhabende in die Stadt zu locken und zwar mit teurem Wohnraum. Dies obwohl etwa in der Stadt Zürich teure Wohnungen weniger gut verkauft werden als noch vor wenigen Jahren.

Heute liegen rund 70 Prozent der neugebauten Winterthurer Wohnungen im mittleren Preissegment, schreibt der Stadtrat in einer Mitteilung. Nun will die Stadt Wohnraum im hohen Preissegment aktiv fördern und überprüft dafür ihre eigenen Grundstücke. Gleichzeitig versichert der Stadtrat, dass der aktuelle Anteil an günstigen Wohnraum erhalten bleibt und in Winterthur lebenden Personen zu Verfügung stehen soll, die darauf angewiesen sind. (sda/aes)

Auch interessant

Anzeige

Firmenprofile

Gurtner Baumaschinen AG

Finden Sie über die neuen Firmenprofile bequem und unkompliziert Kontakte zu Handwerkern und Herstellern.

Baublatt Analyse

analyse

Neue Quartalsanalyse der Schweizer Baubranche

Die schweizweite Bauaktivität auf den Punkt zusammengefasst und visuell prägnant aufbereitet. Erfahren Sie anhand der Entwicklung der Baugesuche nach Region und Gebäudekategorie, wo vermehrt mit Aufträgen zu rechnen ist.

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

newsico

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.