15:54 BAUBRANCHE

Unia, Syna und SBV: Harter Kampf um den LMV

Teaserbild-Quelle: PIRO4D, pixabay, gemeinfrei

Ende Jahr läuft der Landesmantelvertrag (LMV) aus. Und Unia, Syna und SBV können sich nicht über den neuen Vertrag einigen: Während die Gewerkschaften einen „heissen Herbst“ prognostizieren und Protestaktionen in Aussicht stellen, drohen die Baumeister mit einer Sistierung der Verhandlungen über den LMV.

Unia und Syna rechnen auf den Baustellen mit einem „heissen Herbst“: Der Landesmantelvertrag für das Bauhauptgewerbe laufe Ende Jahr aus und für die Sicherung der Rente mit 60 brauche es Massnahmen, schreiben sie in ihrem Communiqué. Eigentlich lägen die Lösungen auf dem Tisch. Doch laut den Gewerkschaften verhindert der Baumeisterverband mit seinen Maximalforderungen einen Vertragsabschluss. Die Bauarbeiter hätten genug und würden ab Mitte Oktober für ihre Rechte mit Protestaktionen kämpfen, heisst es weiter.

Während Unia und Syna dem Baumeisterverband Erpressung vorwerfen, wirft dieser den Gewerkschaften vor, dass sie die Bauarbeiter auf Kosten der Arbeitslosenkasse überwintern lassen wollen: Deren Forderung, dass im Winter die Schlechtwetterversicherung der Arbeitslosenkasse die Lohnkosten für die Mitarbeiter übernehmen solle, sei nichts anderes als „Anstiftung zum Sozialmissbrauch“. Deshalb erachtet der SBV den letzte Woche in der Verhandlungsrunde zum LMV gemachten Vorschlag von den Gewerkschaften als „anstössig“ und hat ihn zurückgewiesen.

Der SBV verlangt von der Unia-Präsidentin Vania Alleva und dem Syna-Präsidenten Arno Kerst, sich öffentlich von diesen Vorschlägen zu distanzieren und ihre Verhandlungsdelegation entsprechend zu instruieren. Die Baumeister drohen, dass sie sich, sollten die Gewerkschaften weiterhin „Anstiftungsvorschläge für den Sozialmissbrauch“ machen, gezwungen sehen, die Verhandlungen über einen neuen LMV vorübergehend zu sistieren. (mai/mgt/sda)

Auch interessant

Anzeige

Firmenprofile

Rollende Werkstatt Kran AG

Finden Sie über die neuen Firmenprofile bequem und unkompliziert Kontakte zu Handwerkern und Herstellern.

Baublatt Analyse

analyse

Neue Quartalsanalyse der Schweizer Baubranche

Die schweizweite Bauaktivität auf den Punkt zusammengefasst und visuell prägnant aufbereitet. Erfahren Sie anhand der Entwicklung der Baugesuche nach Region und Gebäudekategorie, wo vermehrt mit Aufträgen zu rechnen ist.

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

newsico

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.