11:11 BAUBRANCHE

Suva soll Asbest-Entschädigungsfonds finanziell unterstützen

Teaserbild-Quelle: Gemeinfrei

Die Schweizerische Unfallversicherungsanstalt (Suva) soll den Entschädigungsfonds für Asbestopfer finanziell unterstützen können. Der Bundesrat hat am Mittwoch die Aufnahme eines neuen Artikels ins Unfallversicherungsgesetz in die Vernehmlassung geschickt. 

Amphibol-Asbestfasern, Symbolbild. (Bild: Gemeinfrei)

Quelle: Gemeinfrei

Amphibol-Asbestfasern, Symbolbild.

Der Entschädigungsfonds war 2016 gegründet und durch freiwillige Einlagen in der Höhe von rund 26 Millionen Franken gespiesen worden, wie die Bundesbehörden mitteilten. Um die Stiftung Entschädigungsfonds für Asbestopfer bis 2030 weiterzuführen, seien zusätzliche finanzielle Mittel in der Höhe von 25 bis 50 Millionen Franken erforderlich. 

Gemäss dem neuen Artikel im Unfallversicherungsgesetz erfolgt eine allfällige Finanzierung durch die Suva ausschliesslich aus den Ertragsüberschüssen aus der Versicherung gegen Berufsunfälle und Berufskrankheiten. 

170 Erkrankungen pro Jahr

Aufgrund der sehr langen Inkubationszeit zwischen den Asbestexpositionen und dem Auftreten von Krankheitssymptomen erkranken laut den Gesundheitsbehörden trotz des 1989 verhängten Asbestverbots schätzungsweise immer noch bis zu 170 Menschen pro Jahr an einem malignen Mesotheliom. 

Rund 20 bis 30 dieser Erkrankten haben wegen nicht-beruflicher Asbestexposition keinen Anspruch auf die Leistungen der obligatorischen Unfallversicherung, sondern nur auf die weniger umfassenden Leistungen der obligatorischen Krankenversicherung und der Invalidenversicherung. 

Um dem Abhilfe zu verschaffen, wurde die Stiftung Entschädigungsfonds für Asbestopfer gegründet. (sda) 

Auch interessant

Anzeige

Firmenprofile

Sosag Baugeräte AG

Finden Sie über die neuen Firmenprofile bequem und unkompliziert Kontakte zu Handwerkern und Herstellern.

Baublatt Analyse

analyse

Neue Quartalsanalyse der Schweizer Baubranche

Die schweizweite Bauaktivität auf den Punkt zusammengefasst und visuell prägnant aufbereitet. Erfahren Sie anhand der Entwicklung der Baugesuche nach Region und Gebäudekategorie, wo vermehrt mit Aufträgen zu rechnen ist.

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

newsico

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.