17:05 BAUBRANCHE

Weltweite Verteilung von Solarenergie- und Windenergie-Anlagen

Teaserbild-Quelle: hpgruesen, Pixabay-Lizenz

Bei den erneuerbaren Energien spielen Sonnen- und Windenergie weltweit eine wichtige Rolle. Doch wie verteilen sich Windturbinen und Solaranlagen auf der Erde? Forscher der Universität Southampton geben mit einer Studie einen Überblick, laut Medienmitteilung ist sie der erste dieser Art.

Karten mit Wind- und Solarparks.

Quelle: University of Southampton

Die obere Karte zeigt die Verteilung von Soalrfarmen, die untere von Windenergie-Anlagen.

Für ihre im Fachmagazin "Nature" veröffentlichten Untersuchungen griffen die Wissenschaftler auf Daten der Open Street Map zurück, eine Open-Source-Karte der ganzen Welt. Zunächst filterten sie die Standorte von Solaranlagen und Windpärken heraus. Um Annahmen der Stromkapazitäten treffen zu können, die möglichst nahe an die Realität herankommen, kombinierten sie diese mit ausgewählten Datensätzen einzelner Länder. Dies wiederum lieferte die Grundlage für eine neue, eigene Karte.

Sie zeigt, dass Europa, Nordamerika und Ostasien den Sektor der erneuerbaren Energien dominieren. Innerhalb dieser Gebiete hat Europa die Nase ganz vorn. Und: Die Ergebnisse unterscheiden sich laut den Studienautoren wenig von offiziellen unabhängigen Statistiken über die Kapazität erneuerbarer Energien in den entsprechenden Ländern.

Auch wenn diese Resultate wenig erstaunlich erscheinen, bezeichnet Studienleiter Felix Eigenbrod die Studie als „Meilenstein“, weil sie aufzeige wo sich Energiewende bemerkbar mache. „Sie können in kommenden Jahren als wertvolle Quelle dienen. Wir haben die Karten so konzipiert, dass sie sich stets mit neuesten Daten aufdatieren lassen.“ (mai)

Anzeige

Dossier

Kommunale Schwerpunkte

Kommunale Schwerpunkte

Vier Mal pro Jahr stehen im Baublatt kommunale Themen im Fokus. Das Spektrum ist breit, es reicht von digitalen Trends, über Nachhaltigkeit und Verwaltungs- und Managementthemen bis hin zur Kommunaltechnik. Die spannendsten Geschichten der letzten Ausgaben sind in diesem Dossier versammelt, aber auch solche von baublatt.ch.