08:56 BAUBRANCHE

St. Galler Kantonsrat lehnt Hürde für Windkraftanlagen ab

Teaserbild-Quelle: JacekAbramowicz, Pixabay_Lizenz

Der St. Galler Kantonsrat hat am Mittwoch eine Windenergie-Motion der SVP abgelehnt. Die Fraktion verlangte, dass für solche Projekte kommunale Sondernutzungspläne Bedingung sein müssen. Die Mehrheit entschied, dass eine kantonale Planung ausreicht.

Bereits im letzten November hatte der Rat über zwei Motionen der SVP entschieden, mit denen die Hürden für Windkraftanlagen erhöht worden wären. Den Vorstoss, mit dem ein Mindestabstand von 1000 Metern zwischen bewohnten Gebäuden und Windkraftanlagen verlangt wurde, lehnte der Rat mit 74 gegen 33 Stimmen ab. 

Mit dem gleichen Stimmenverhältnis scheiterte eine zweite Motion, die ein generelles Verbot von Windenergieanlagen im Wald durchsetzen wollte. Im dritten Vorstoss verlangte die SVP, dass für die Windenergie Sondernutzungspläne auf kommunaler Ebene erlassen und durch die Gemeinden dem fakultativen Referendum unterstellt werden müssen. 

Die Regierung lehnte diese Motion wie die beiden vorherigen Vorstösse ab. Für die Realisierung von Windpärken von nationalem Interesse seien kantonale Sondernutzungspläne als Grundlage sachgerecht. Auch andere «Infrastrukturanlagen mit überkommunaler Bedeutung» würden richtigerweise durch den Kanton verwirklicht. 

Alle Fraktionen gegen SVP

Wenn der Kanton die Sondernutzungspläne festlege, habe die betroffene Bevölkerung keine Möglichkeit mehr, mitzubestimmen, sagten die Sprecher der SVP. Die Gemeinden müssten das letzte Wort haben. 

Anderer Meinung war die FDP. Ein kantonaler Sondernutzungsplan sei sinnvoll, hiess es. Auch die Mitte-EVP-Fraktion stellte sich hinter die Regierung. Es stimme nicht, dass es keine Mitsprachemöglichkeiten gebe. Geplant seien Vernehmlassungen und Mitwirkungsverfahren, auch der Rechtsweg sei möglich.

Gegen die Motion sprachen sich auch GLP, Grüne und SP aus. Der Vorstoss der SVP sei Teil einer Kampagne gegen die erneuerbaren Energien, sagte der Sprecher der Grünen. Die Mehrheit lehnte die Motion mit 78 gegen 32 Stimmen bei einer Enthaltung ab. (sda) 

Auch interessant

Anzeige

Firmenprofile

Malergeschäft Nesimi

Finden Sie über die neuen Firmenprofile bequem und unkompliziert Kontakte zu Handwerkern und Herstellern.

Baublatt Analyse

analyse

Neue Quartalsanalyse der Schweizer Baubranche

Die schweizweite Bauaktivität auf den Punkt zusammengefasst und visuell prägnant aufbereitet. Erfahren Sie anhand der Entwicklung der Baugesuche nach Region und Gebäudekategorie, wo vermehrt mit Aufträgen zu rechnen ist.

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

newsico

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.