09:08 BAUBRANCHE

Sonderausstellung zur Schweizer Polarforschung

Teaserbild-Quelle: Bild: girlart39 / pixabay.com

Als einer der wenigen nicht angrenzenden Staaten wurde die Schweiz 2017 als Beobachter in den Arctic Council aufgenommen. Der sogenannte Arktische Rat mit Sitz in Norwegen koordiniert dabei Forschungsprojekte in der Antarktis. Die ETH Zürich widmet der langjährigen Polarforschung eine Sonderausstellung und zeigt einige Einblicke.

Antarktis, Symbolbild. (Bild: girlart39 / pixabay.com)

Quelle: Bild: girlart39 / pixabay.com

Antarktis, Symbolbild.

Schweizer Wissenschaftler seien sehr aktiv in der Polarforschung, schreibt die ETH Zürich zur Sonderausstellung. So präge das Verständnis von Schnee und Eis sowohl die Landschaft als auch das Leben hierzulande. Seit dem 19. Jahrhundert hat sich in der hochalpinen Forschung eine breite Palette von Fachgebieten entwickelt. Diese Resultate und Erkenntnisse auf den Gebieten der Glaziologie, der Geo-, Bio-, und Atmosphären- und Bodenwissenschaften bringen grosse Gewinne für die Erforschung der Polarregionen und auch umgekehrt für die Schweiz.

Durch menschliche Aktivitäten und den Klimawandel seien die Pole besonders betroffen. Diese beiden Faktoren könnten in naher Zukunft wohl die Höhe des Meeresspiegels und das Wetter in unseren Breitengraden mitbeeinflussen. So sei der Wissenschaftszweig der Polarforschung mehr denn je auf Interdisziplinarität und internationale Vernetzung angewiesen. Aus diesem Grund führte 2016/2017 das Swiss Polar Institute – zusammen mit der ETH Zürich und der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL – eine Expedition mit Forschenden aus aller Welt in die Antarktis. Eine Sonderausstellung zeigt nun erste Ergebnisse der Expeditionen und stellt einige Forschungsprojekte vor. (pb)

Rahmenprogramm

Öffentliche Vortragsreihe «Schweizer Polarforschung»
5. September bis 14. November 2017
Dienstags, 18.15 Uhr

Lange Nacht der Zürcher Museen «Swiss Camp»
Samstag, 2. September 2017, 19.00 bis 2.00 Uhr

Scientifica «Was Daten verraten – Messungen im Ewigen Eis»
Freitag, 1. September 2017, 17.00 bis 19.00 Uhr
Samstag, 2. September 2017, 13.00 bis 17.00 Uhr
Sonntag, 3. September, 10.00 bis 17.00 Uhr

Märchenhafte Geologie – Experimentier- und Erzählnachmittage
An zwei Sonntagen, 14.00 bis 16.30 Uhr
19. November 2017: «Zu den Polen»
28. Januar 2018: «Am Äquator»

Spezialführungen zu den Themen Polarforschung
An ausgewählten Sonntagen, 14.00 Uhr

Weitere Informationen unter:www.focusterra.ethz.ch

Auch interessant

Anzeige

Firmenprofile

Rollende Werkstatt Kran AG

Finden Sie über die neuen Firmenprofile bequem und unkompliziert Kontakte zu Handwerkern und Herstellern.

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.