20:12 BAUBRANCHE

Q4 2013: Bauzyklus neigt sich dem Ende zu

Teaserbild-Quelle: MichaelGaida / pixabay.com

Die Weltwirtschaft erholt sich, doch das Tempo ist noch verhalten. Vor allem weckt die Entwicklung in den USA Hoffnung: Die Exporte der weltweit grössten Volkswirtschaft legten deutlich zu, und neue Arbeitsstellen wurden geschaffen. Die Konsumenten gaben mehr aus und die lange erlahmte Bautätigkeit nahm Fahrt auf, nachdem die Häuserpreise wieder zu steigen begonnen hatten.

EU-Zone bleibt Sorgenkind

Parallel dazu beginnt sich die Politik jenseits des Atlantiks auf eine Phase der Prosperität einzustellen. Ende Jahr einigten sich die Demokraten und Republikaner, die Sparpolitik für die nächsten zwei Jahre zu lockern, nachdem noch Anfang Oktober der Budgetstreit eskaliert war und einen mehrtägigen Government Shutdown ausgelöst hatte. (Urs Rüttimann)

Ab hier ist dieser Artikel nur noch für Abonnenten vollständig verfügbar.

Jetzt einloggen

Sie sind noch nicht Abonnent? Übersicht Abonnemente

Anzeige

Quartalsberichte

Anhand von Baugesuchen und der Summen geplanter Hochbauprojekte oder weiterer Daten, die von der Docu Media Schweiz GmbH systematisch erfasst werden, bieten die Quartalsberichte statistische Analysen zur regionalen Bautätigkeit in der Schweiz und in einzelnen Marktsegmenten. Gegenstand der Baublatt-Analyse bilden auch Hintergrundinformationen zur konjunkturellen Entwicklung in den wichtigsten Industrieländern.

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© Silva Maier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.