07:07 BAUBRANCHE

Monatsstatistik Juni: Deutschschweiz als Stabilitätsanker

Teaserbild-Quelle: Gabriel Diezi

Solide, aber nicht mehr: So war der Juni-Geschäftsgang im Bauhauptgewerbe. Im Vergleich zum Vorjahresmonat stieg zwar die Anzahl Baugesuche um 5,0 %, dies jedoch bei gleichzeitig deutlich sinkender Bausumme der geplanten Objekte (-12,1 %). Die aufgegleisten Bauprojekte waren also im Durchschnitt kleiner.

Bau Schulanlage am Pfingstweidpark Zürich

Quelle: Gabriel Diezi

Ein Bild, das einen Juni-Trend symbolisiert: Auf dem Pfingstweid-Areal in Zürich-West entsteht eine neue Schulanlage.

Die Gesamtbausumme sank in allen drei Sprachregionen, dies allerdings in deutlich unterschiedlichem Ausmass. Kräftig Federn lassen mussten sowohl die Romandie (-31,9 %) als auch die Südschweiz (-21,6 %), während die Deutschschweiz mit einem Rückgang von 3,5 % vergleichsweise glimpflich davonkam. In der Westschweiz ging auch die Anzahl der Baugesuche zurück (-12,3 %). Primär den schwachen Vorjahreswerten geschuldet war es, dass in der Deutsch- und Südschweiz deutlich mehr Bau­eingaben zu verzeichnen waren (+9,0 % respektive +38,3 %).

Damit liegen im laufenden Jahr (YTD) nur noch die Deutschschweiz und die italienischsprachige Schweiz im Plus, dies sowohl bezüglich der Bausumme als auch der Anzahl Gesuche. In der Deutschschweiz ist dabei die Bausumme stärker gewachsen als die Anzahl der eingereichten Baugesuche (Bausumme: +6,0 % / Anzahl: +4,7 %). Genau umgekehrt präsentierten sich die Wachstumsverhältnisse in der Südschweiz (Bausumme: +3,6 % / Anzahl: +7,8 %). Nach dem durchwachsenen Juni ist hingegen die Westschweiz mit einer Abnahme bei Bausumme (-6,8 %) und Anzahl (-2,0 %) konfrontiert. In der Gesamtschweiz stiegen im aufgelaufenen Jahr hingegen sowohl die Bausumme (+2,7 %) als auch die Anzahl (+3,4 %).

Auch interessant

Anzeige

Firmenprofile

Fredi Stury AG

Finden Sie über die neuen Firmenprofile bequem und unkompliziert Kontakte zu Handwerkern und Herstellern.

Baublatt Analyse

analyse

Neue Quartalsanalyse der Schweizer Baubranche

Die schweizweite Bauaktivität auf den Punkt zusammengefasst und visuell prägnant aufbereitet. Erfahren Sie anhand der Entwicklung der Baugesuche nach Region und Gebäudekategorie, wo vermehrt mit Aufträgen zu rechnen ist.

Monatsstatistiken

Das Baublatt informiert regelmässig über den Baukonjunkturverlauf. Mit Blick auf die Schweizer Bauwirtschaft analysieren wir die jeweiligen Monatsergebnisse in den Bereichen Baugesuche (Anzahl und geplante Bausumme) und Submissionen.

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

newsico

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.