12:37 BAUBRANCHE

Konjunkturaussichten: Erstmals seit Monaten steigt das KOF-Barometer deutlich

Teaserbild-Quelle: Katharina Wieland Müller / pixelio.de

Zum ersten Mal nach einer länger anhaltenden Talfahrt steigt das Konjunkturbarometer der Konjunkturforschungsstelle der ETH (KOF) im Dezember deutlich, und zwar auf 92.2 Punkte. Es liegt damit 3 Punkte höher als im November (revidiert von 89.5 auf 89.2 Punkte). Die Aussichten für die Schweizer Konjunktur hellen sich damit für den Jahresbeginn leicht auf. Allerdings bleiben sie auch weiterhin einem niedrigen Niveau, wie die KOF mitteilt.

Die vergleichsweise starke Aufwärtsbewegung des Barometers wird in erster Linie durch Indikatorenbündel des Verarbeitenden Gewerbes sowie des Wirtschaftsbereichs übrige Dienstleistungen getrieben. Ein ebenfalls positives Signal senden die Indikatoren, die Finanz- und Versicherungsdienstleistungen sowie das Gastgewerbe erfassen.

Überwiegend positives Bild im Bau

Im Produzierenden Gewerbe - respektive im Verarbeitenden Gewerbe und im Bau - zeigt sich ein überwiegend positives Bild, wie die KOF in ihrer Medienmitteilung schreibt. Die stärksten positiven Treiber sind Indikatoren zur Beurteilung der Beschäftigungsaussichten und zur Beurteilung der Geschäftslage. Indikatoren zur Beurteilung der Produktionskapazitäten und der Wettbewerbssituation leisten ebenfalls einen positiven Beitrag. Sehr negativ wirken sich hingegen laut KOF die Indikatoren zur Beurteilung der Lage in der Produktion aus.

Holz- und Papierwaren

Das stärkste positive Signal senden im Verarbeitenden Gewerbe Indikatoren für den Bereich Holz- und Papierwaren sowie für die Metallindustrie. Ein weiteres positives Signal senden Indikatoren der Elektroindustrie sowie der Chemie- und Pharamaindustrie. Ein starkes negatives Signal senden hingegen Indikatoren, welche die Papier- und Druckbranche erfassen. (mgt/mai)

Auch interessant

Anzeige

Firmenprofile

Huber-Bautechnik AG

Finden Sie über die neuen Firmenprofile bequem und unkompliziert Kontakte zu Handwerkern und Herstellern.

Baublatt Analyse

analyse

Neue Quartalsanalyse der Schweizer Baubranche

Die schweizweite Bauaktivität auf den Punkt zusammengefasst und visuell prägnant aufbereitet. Erfahren Sie anhand der Entwicklung der Baugesuche nach Region und Gebäudekategorie, wo vermehrt mit Aufträgen zu rechnen ist.

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

newsico

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.