14:12 BAUBRANCHE

Kanton Baselland unterstützt Gemeinden bei Klimamassnahmen

Teaserbild-Quelle: zvg, Kanton Basel-Landschaft

Der Kanton Basel-Landschaft hat Faktenblätter erarbeitet, um die Gemeinden bei der Umsetzung von Klimamassnahmen zu unterstützen. Die Dokumente sollen den Kommunen konkrete Handlungsmöglichkeiten aufzeigen.

Begrünung im Aussenraum

Quelle: zvg, Kanton Basel-Landschaft

Die Klimaanalysekarten zeigen auf, welche Grün- und Freiräume besonders wichtig für die Durchlüftung der Siedlungsräume sind.

Hitzewellen, Trockenperioden, Starkniederschläge sowie schneearme Winter seien Veränderungen, die sich in den kommenden Jahren auch in der Schweiz noch verstärken würden. Mit dem «Statusbericht Klima» habe sich der Kanton Basel-Landschaft dem Thema angenommen und neben den Auswirkungen auch Massnahmen zur Anpassung an den Klimawandel erarbeitet, wie die kantonale Bau- und Umweltschutzdirektion am Mittwoch mitteilte.

Der Statusbericht Klima zeige auf, dass die Klimaziele nur mit Massnahmen auf allen politischen Ebenen − Bund, Kanton und Gemeinden − und in enger Zusammenarbeit zwischen den Akteuren erreicht werden können. Verschiedene Baselbieter Gemeinden hätten bereits als sogenannte Energiestädte Massnahmen zur Reduktion des Energieverbrauchs und zum Klimaschutz ergriffen. Kommunale Energie- und Klimaschutzplanungen würden diese bereits ergriffenen Massnahmen teilweise ergänzen.

Klimaanalyse-Karten als Grundlage

Der Kanton Basel-Landschaft hat im Mai 2021 Klimaanalysekarten für das Kantonsgebiet veröffentlicht. Diese zeigen laut Mitteilung auf, wo sich die Hitze-Hotspots befinden und welche Grün- und Freiräume besonders wichtig für die Durchlüftung der Siedlungsräume sind. Die zugehörigen Planungshinweiskarten geben Aufschluss über den konkreten Handlungsbedarf. Die Gemeinden könnten diese Karten als Grundlage für die Erarbeitung von Klimaanpassungsmassnahmen nutzen.

Zur Unterstützung der Klimamassnahmen für die Gemeinden habe der Kanton in den vergangenen Monaten Faktenblätter zu den Themen Wasser, Wald, Energie, Raumplanung und Biodiversität erarbeitet. Diese behandeln einerseits die Auswirkungen und Herausforderungen, die sich den Baselbieter Gemeinden durch den Klimawandel stellen, wie etwa die ausgeprägte Hitzebelastung im Siedlungsraum. Andererseits werden konkrete Handlungsmöglichkeiten der Gemeinden aufgezeigt.

Der Regierungsrat hat gemäss Mitteilung im August 2021 zudem entschieden, dass der Statusbericht Klima bis Anfang 2023 mit einer kantonalen Klimaschutzstrategie ergänzt wird. (mgt/pb)

Zu den Faktenblättern: www.baselland.ch

Auch interessant

Anzeige

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.