09:20 BAUBRANCHE

Intermat 2024 in Paris: Die Dekarbonisierung im Fokus

Teaserbild-Quelle: Intermat

Vom 24. bis 27. April findet in Paris auf dem Messegelände Nord Villepinte mit der Intermat das grösste französischsprachige Treffen der Baubranche statt. Dieses Jahr legt die Baufachmesse den Fokus auf die Dekarbonisierung des Bausektors.

Intermat 2024 Banner

Quelle: Intermat

Die Intermat findet vom 24. bis 27. April 2024 in Paris Nord Villepinte statt.

Die Dekarbonisierung stellt die Baubranche vor grosse Herausforderungen. Auftraggeber, internationale und nationale Maschinen- und Anlagenbauer, Materiallieferanten, Vermieter und Dienstleister werden ihre Geschäftsmodelle in den nächsten zehn Jahren grundlegend umgestalten müssen. Vor diesem Hintergrund widmet sich die diesjährige Intermat in Paris dem Leitthema «Dekarbonisierung» und präsentiert die neusten Fortschritte in diesem Bereich, Lösungen sowie nachhaltige und kohlenstoffarme Technologien.

Der französische Branchentreff wird dieses Jahr nach einem neuen Messemodell und -format durchgeführt: Die diesjährige Ausgabe findet neu nur an vier Tagen wie bisher sechs Tagen statt. Zudem bietet der Anlass ein umfassenderes Angebot mit einem breiteren Themenspektrum sowie neuen Ausstellungsbereichen, die auf die grossen Herausforderungen der Baubranche ausgerichtet sind. Nicht weniger als 1000 Aussteller werden an der Intermat Materialien, Ausrüstungen und Lösungen für Grossbaustellen, den Tiefbau und das Baugewerbe präsentieren.

Intermat Paris

Quelle: Jean-A. Luque

Nicht weniger als 1000 Aussteller werden an der Intermat Materialien, Ausrüstungen und Lösungen für Grossbaustellen, den Tiefbau und das Baugewerbe präsentieren.

Betonbranche an der Intermat 

Auch bekannte Baumaschinenhersteller werden auf dem Messegelände in Paris vertreten sein. Darunter Liebherr, das Unternehmen stellt an der Intermat rund 20 verschiedene Maschinen aus und zeigt den neuen kompakten Elektro-Radlader «L 507 E». Zu den Ausstellern gehört auch Amman, der Schweizer Baumaschinenhersteller stellt seine Dieselverbrenner und elektrischen Modelle wie den Minibagger «eAMX 15» vor. Auch Volvo ist vertreten und präsentiert unter anderem den wasserstoffbetriebenen Prototypen «HX04» – einen knickgelenkten Dumper mit Brennstoffzellenantrieb. 

 In Paris ebenfalls zu den Highlights gehört die Veranstaltung «World of Concrete Europe», welche die Intermat-Messe ergänzen wird. Im Rahmen einer separaten Ausstellung sowie einem Kongress versammeln sich dort Akteure aus der gesamten Werschöpfungskette der Betonbranche. Die Veranstaltung dient als Schaufenster der Branche, die sich für mehr nachhaltiges Bauen und gemeinsame Massnahmen zur Dekarbonisierung im Bausektor engagiert. Ziel ist es, eine Plattform für den Austausch zu schaffen und die Innovationsfähigkeit der Betonbranche zu demonstrieren. (mgt/bb)

Auch interessant

Anzeige

Firmenprofile

People for Build GmbH

Finden Sie über die neuen Firmenprofile bequem und unkompliziert Kontakte zu Handwerkern und Herstellern.

Baublatt Analyse

analyse

Neue Quartalsanalyse der Schweizer Baubranche

Die schweizweite Bauaktivität auf den Punkt zusammengefasst und visuell prägnant aufbereitet. Erfahren Sie anhand der Entwicklung der Baugesuche nach Region und Gebäudekategorie, wo vermehrt mit Aufträgen zu rechnen ist.

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

newsico

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.