13:10 BAUBRANCHE

European Energy Award für die Stadt Luzern

Teaserbild-Quelle: 12019, pixabay, gemeinfrei

Zum dritten Mal hat die Stadt Luzern für ihr Energie-Engagement den European Energy Award erhalten, das europäische Pendent zum Label Energiestadt. Mit einem Wert von 86 Prozent ist Luzern zur bestbewerteten Gold-Stadt der Schweiz aufgestiegen.

Kapellbrücke in Luzern.

Quelle: 12019, pixabay, gemeinfrei

Kapellbrücke in Luzern.

Im Rahmen des Energietags 2017 im Théâtre Equilibre in Freiburg ehrten das Bundesamt für Energie (BFE) und der Trägerverein Energiestadt Städte, Gemeinden und Schulen, die sich für den Schutz der Umwelt und des Klimas sowie einen sorgsamen Umgang mit Ressourcen einsetzen. Eine der geehrten Städte ist Luzern, die zum dritten Mal den European Energy Award erhalten hat, wie es in einer Mitteilung heisst.

Die Auszeichnung ist die höchste, die es in Europa für Energiestädte gibt. Entsprechend liegt auch die Messlatte höher als bei der Schweizer Energiestadt-Zertifizierung. Kommunen, die das Label tragen, können den European Energy Award beantragen. Verliehen wird er, wenn eine Gemeinde mindestens 75 Prozent der Massnahmen eines beim Zertifizierungsverfahren erstellten Katalogs umgesetzt haben. In der Stadt Luzern liegt dieser Wert bei 86 Prozent. Damit sei Luzern „die erfolgreichste Energiestadt der Schweiz“. In der Schweiz sind derzeit 419 Gemeinden als Energiestadt zertifiziert, 46 von ihnen tragen das Gold-Label – mit Luzern auf dem ersten Platz. (mt/pd)

Anzeige

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© Silva Maier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.