11:11 BAUBRANCHE

Designers‘ Saturday findet nicht mehr statt

Teaser-Quelle: Free-Photos / pixabay.com / public-domain-ähnlich

Nachdem er wegen des Coronavirus für dieses Jahr abgesagt worden ist, findet er nun gar nicht mehr statt: der Designers‘ Saturday in Langenthal. Zwei der fünf beteiligten Firmen haben sich zurückgezogen. Die verbliebenen können den Event nicht alleine stemmen.

1987 in Langenthal ins Leben gerufen, avancierte der Designers‘ Saturday zu einer der wichtigsten Plattformen für die Schweizer Architektur- und Designszene.

An den Standorten der Création Baumann, Girsberger, Glas Trösch, Hector Egger Holzbau und Ruckstuhl hatten sich seither jeweils an einem Novemberwochenende mehr als 50 Firmen, mehrere Hochschulen und Jungdesigner mit zum Teil einzigartigen und fantasievollen Installationen präsentiert. Es wurden Einblicke in Herstellungsprozesse geboten, aber auch Gelegenheit zum Austausch zwischen Designern, Herstellern, Architekten und Planern. Rund 15’000 Besucher sind jeweils vor Ort gewesen. Doch nun endet mit diesem Jahr die Geschichte des Designers‘ Saturday.

Girsberger und Glas Trösch aus strategischen Gründen nicht mehr dabei

Nachdem die diesjährige Ausgabe wegen des Coronavirus abgesagt werden musste, haben sich auch noch die Firmen Girsberger und Glas Trösch von der Veranstaltung zurückgezogen, aus strategischen Gründen. In der Folge mussten sich die verbliebenen Gastgeberfirmen Création Baumann, Hector Egger Holzbau und Ruckstuhl eingestehen,  dass die Grundidee des Designers‘ Saturday von ihnen alleine nicht mehr umgesetzt werden kann, wie es in der Medienmitteilung heisst. Wenn deutlich weniger Firmen teilnehmen, stehe der Aufwand in keinem Verhältnis zum Ertrag. Zudem fehlt laut den verbliebenen Unternehmen das grosse Netzwerk, das bei fünf Protagonisten aktiviert werden konnte.

Aktuell komme hinzu, dass es auch sehr schwierig wäre, in der wohl noch mehrere Monate andauernden Corona-Ausnahmesituation, neue Mitstreiter zu finden. Die Absage des Designers‘ Saturday 2020 und die damit verbundenen Rückzahlungen an die Aussteller haben die Reserven der D’S Design Center AG aufgebraucht.

Der Verwaltungsrat der D’S Design Center AG, die den Designers‘ Saturday verantwortet, habe daher „sehr schweren Herzens“ beschlossen, keinen weiteren Designers‘ Saturday mehr durchzuführen. (mai/mgt)

Auch interessant

Anzeige

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.