19:09 BAUBRANCHE

Beste Bauten der Stadt Zürich ausgezeichnet

Teaser-Quelle: Georg Aerni

Am Montagabend wurden im Rahmen der 18. Ausgabe der «Auszeichnung für gute Bauten in der Stadt Zürich» zwölf Projekte geehrt, darunter die Kunsthaus-Erweiterung, die Zollhaus-Überbauung sowie das Schütze-Areal.

Seit rund 70 Jahren verleiht die Stadt Zürich den besten Objekten, Bauten und Anlagen auf Stadtgebiet eine «Auszeichnung für gute Bauten der Stadt Zürich». Mit dem Preis will die Stadt eine vielfältige und qualitativ hochstehende Baukultur sowie das öffentliche Bewusstsein und der offene Diskurs über Städtebau und Architektur fördern.

Teilnehmen konnten Architektur- und Landschafsarchitekturbüros sowie Bauherrschaften, deren Projekte im Zeitraum von 2016 bis 2020 realisiert oder fertiggestellt worden sind. Dies konnten Neubauten, Umbauten, Sanierungen, Anbauten sowie Infrastruktur- oder und Freiraumanlagen sein. 117 Bauten und Aussenräume wurden für die diesjährige Auszeichnung eingereicht. 

Die Beurteilungskriterien setzen sich aus vier Aspekten zusammen: 

  • Städtebau und baukulturelles Erbe: Es wird ein herausragender Beitrag zur Qualität des Stadtraumes und zur architektonischen Weiterentwicklung des baukulturellen Erbes geleistet.
  • Gesellschaftlicher Beitrag: Das Objekt bietet einen hohen Nutzwert, trägt mit seiner Gestaltungsqualität zur Identifikation mit dem Lebensraum bei und fördert den sozialen Austausch.
  • Beitrag zur wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit: Das Objekt ermöglicht durch qualitätsvolle Verdichtung und Innovationsleistung produktive Entfaltungsmöglichkeiten für eine wachsende Bevölkerungszahl.
  • Verantwortungsvoller Umgang mit der Umwelt: Das Projekt zeugt von einem sorgfältigen Umgang mit Ressourcen, Optimierung des Energieverbrauchs und geringen Belastung der natürlichen Umwelt. 

Eine interdisziplinär zusammengesetzte Fachjury wählte unter diesen Beurteilungskriterien schliesslich die besten Projekte aus. Insgesamt wurden zwölf Auszeichnungen, neun Anerkennungen und der Publikumspreis vergeben. Die Preisverleihung und Bekanntgabe der Gewinner fand am Montagabend statt. 

Die Preisverleihung übernahmen Corine Mauch, Stadtpräsidentin, André Odermatt, Stadtrat und Vorsteher des Hochbaudepartements, und Richard Wolff, Stadtrat und Vorsteher des Tiefbau- und Entsorgungsdepartements. Die eingereichten Bauten würden eindrücklich Zürichs Vielfalt und die qualitätsstarke Entwicklung der Stadt zeigen, wird Corine Mauch in einer Mitteilung der Stadt zitiert. 

Odermatt wies auf die unterschiedlichen Herausforderungen des Bauens im städtischen Raum hin: «Die Bauten zeigen exemplarisch, dass Architektur und Städtebau auch mit den Zielen der sozialen, ökologischen und ökonomischen Nachhaltigkeit einhergehen können». Es sei beeindruckend, wie viel gute Architektur in Zürich erstellt werde, so Wolff. Auffällig sei hierbei der grosse Anteil, den die öffentliche Hand und die genossenschaftlichen Wohnbauträger beisteuern würden. (mgt/pb)


Die ausgezeichneten Objekte: 

Bucherer Flagship Store

Quelle: Georg Aerni

Auszeichnung: Bucherer Flagship Store.

Bucherer Flagship Store

Bauträgerschaft: Bucherer Immobilien AG, Luzern
Architektur: Office Haratori, Zürich / Office Winhov BV, Amsterdam

Erweiterung Kunsthaus Zürich

Quelle: Georg Aerni

Auszeichnung: Erweiterung Kunsthaus.

Erweiterung Kunsthaus

Bauträgerschaft: Einfache Gesellschaft Kunsthaus Erweiterung (EGKE), Stadt Zürich, Zürcher
Kunstgesellschaft, Stiftung Zürcher Kunsthaus (SZK); vertreten durch das Amt für Hochbauten
Architektur: David Chipperfield Architects Gesellschaft von Architekten GmbH
Landschaftsarchitektur: Wirtz International Landscape Architects

Freilager Marktgasse

Quelle: Georg Aerni

Auszeichnung: Freilager Marktgasse.

Freilager Marktgasse

Bauträgerschaft: Zürcher Freilager AG
Architektur: Meili & Peter Architekten AG
Landschaftsarchitektur: Vogt Landschaftsarchitekten AG

Geschäftshaus YOND

Quelle: Georg Aerni

Auszeichnung: Geschäftshaus YOND.

Geschäftshaus YOND

Bauträgerschaft: Swiss Prime Site AG
Architektur: SLIK Architekten GmbH
Landschaftsarchitektur: Neuland ArchitekturLandschaft GmbH

Gewerbezentrum Stiftung St. Jakob

Quelle: Georg Aerni

Auszeichnung: Gewerbezentrum Stiftung St. Jakob.

Gewerbezentrum Stiftung St. Jakob

Bauträgerschaft: Stiftung St. Jakob
Architektur: Caruso St John Architects

Gleistribüne Zollstrasse Ost

Quelle: Georg Aerni

Auszeichnung: Gleistribüne Zollstrasse Ost.

Gleistribüne Zollstrasse Ost

Bauträgerschaft: SBB Immobilien Development Anlageobjekte Ost
Architektur: Esch Sintzel GmbH
Landschaftsarchitektur: Andreas Geser Landschaftsarchitekten

Schütze-Areal

Quelle: Georg Aerni

Auszeichnung: Schütze-Areal.

Schütze-Areal

Bauträgerschaft: Stadt Zürich
Architektur: Jonas Wüest Architekten
Landschaftsarchitektur: planikum GmbH

Studierendenwohnhaus Rosengarten

Quelle: Georg Aerni

Auszeichnung: Studierendenwohnhaus Rosengarten.

Studierendenwohnhaus Rosengarten

Bauträgerschaft: Stiftung für Studentisches Wohnen Zürich mit Grün Stadt Zürich
Architektur: Atelier Scheidegger Keller
Landschaftsarchitektur: KOLB Landschaftsarchitektur GmbH

Wohn- und Geschäftshaus Metzgerhalle

Quelle: Georg Aerni

Auszeichnung: Wohn- und Geschäftshaus Metzgerhalle.

Wohn- und Geschäftshaus Metzgerhalle

Bauträgerschaft: Immobilien Paradeplatz Zürich AG
Architektur: Romero Schaefle Partner Architekten AG

Wohn- und Gewerbehaus Schlotterbeck

Quelle: Georg Aerni

Auszeichnung: Wohn- und Gewerbehaus Schlotterbeck.

Wohn- und Gewerbehaus Schlotterbeck

Bauträgerschaft: Schlotterbeck-Areal AG
Architektur: Giuliani Hönger Architekten
Landschaftsarchitektur: Kuhn Landschaftsarchitekten GmbH

Wohnhaus Waldmeisterweg

Quelle: Georg Aerni

Auszeichnung: Wohnhaus Waldmeisterweg.

Wohnhaus Waldmeisterweg

Bauträgerschaft: Stiftung PWG
Architektur: Lütjens Padmanabhan Architekten

Zollhaus

Quelle: Georg Aerni

Auszeichnung: Zollhaus.

Zollhaus

Bauträgerschaft: Genossenschaft Kalkbreite
Architektur: Enzmann Fischer Partner AG
Landschaftsarchitektur: koepflipartner Landschaftsarchitekten BSLA


Publikumspreis

FOGO – Leben am Vulkanplatz

Quelle: Georg Aerni

Publikumspreis: FOGO – Leben am Vulkanplatz.

FOGO – Leben am Vulkanplatz

Bauträgerschaft: FOGO Ost: Fachorganisation AOZ, FOGO West: Stiftung Einfach Wohnen
Architektur: FOGO Ost: hoffmannfontana architekturen gmbh, FOGO West: KHS AG Landschaftsarchitektur: LAUBRAUSCH Landschaftsarchitektur


Ausstellung, Podium und Führungen

Vom 20. September bis 30. Oktober 2021 sind die ausgezeichneten Objekte im Architekturforum an der Zollstrasse in Zürich zu sehen. Im Rahmen der Ausstellung findet am Dienstag, 28. September 2021, um 18 Uhr ein Podium zum Thema «Wer entscheidet über städtebauliche, architektonische Qualität? Soll die Architekturbewertung öffentlicher werden?» statt. In Zusammenarbeit mit Open House Zürich können am Wochenende vom 2. und 3. Oktober 2021 zudem über 100 Gebäude besichtigt werden, darunter auch einige der ausgezeichneten Bauten. 

Weitere Informationen: stadt-zuerich.ch/gute-bauten


Weitere Bauprojekte im Kanton Zürich

Auch interessant

Anzeige

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.