17:10 BAUBRANCHE

Bauindustrie: Zementlieferungen steigen im dritten Quartal

Teaserbild-Quelle: Livioandronico2013, Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, Wikimedia.org

Trotz der Coronakrise sind die Absätze der Schweizer Zementindustrie im dritten Quartal 2020 leicht gestiegen. Im Vergleich zum Vorjahresquartal haben die Lieferungen um 0,9 Prozent zugenommen.

Trotz der wirtschaftlich angespannten Situation hat die Zementindustrie die Versorgung mit Schweizer Zement sowohl im zweiten als auch dritten Quartal gewährleisten können. Dies teilte der Verband Cemsuisse mit.

Leicht zugenommen haben die Lieferungen von den CO2-ärmeren CEM II-Zementen, die mit 89,7 Prozent nach wie vor am stärksten nachgefragt worden sind. Der Anteil der CEM I-Zemente  an den gesamten Lieferungen reduzierte sich weiter auf 6,2 Prozent.

Ein gutes Drittel per Bahn geliefert

Die Lieferungen erfolgten in den ersten drei Quartalen 2020 zu 37,0 Prozent auf der Schiene, der übrige Anteil wurde auf der Strasse an seinen Bestimmungsort gebracht.

Der grösste Anteil des Zements (74,2 Prozent) wurde an Transportbetonwerke geliefert. Und 19,1 Prozent erhielten Ortbetonanlagen von Grossbaustellen, lediglich 4,8 Prozent landeten bei Produzenten von Betonwaren. (sda/mai)

Anzeige

Dossier

Besondere Orte

Besondere Orte

Ob schwimmende Bücher, Schlumpfhausen oder die Geschichte eines Pöstlers, der sich einen Palast baut. In der Serie «Besondere Orte» stellen wir in loser Folge spektakuläre oder besonders bemerkenswerte Plätze, Bauten und Geschichten auf der ganzen Welt vor.

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.