16:08 BAUBRANCHE

App bietet Blick in die Zukunft von Basel

Teaserbild-Quelle: Visualisierung zvg

Bisher lässt sich auf der Baloise-Baustelle in Basel noch nichts sehen. Dennoch können die entstehenden Gebäude jetzt schon angeschaut werden. Augmented Reality macht es mithilfe einer App möglich.

Der Baloise-Park beim Basler Bahnhof SBB soll 2020 eröffnet werden (Visualisierung zvg)

Quelle: Visualisierung zvg

Der Baloise-Park beim Basler Bahnhof SBB soll 2020 eröffnet werden

Vom entstehenden Baloise-Park beim Basler Bahnhof SBB ist gegenwärtig noch nichts zu sehen. Gerüste, Baumaterial und Kräne beherrschen das Bild. Jetzt wird die Vorstellungskraft technisch unterstützt. Mit einer Smartphone-App kann man jetzt auf der Baustelle einen Blick in die Zukunft werfen. Augmented Reality, technologisch erweiterte Wirklichkeit, lautet das Stichwort.

Im Nu erscheinen die entstehenden Gebäude auf dem Handy- oder Tablet-Bildschirm. Wer nicht zur Baustelle fahren möchte, kann zuhause eine dreidimensionale Sicht des Projekts auf dem Smartphone erstellen, indem er einen speziellen Situationsplan ausdruckt und die Handykamera darauf richtet.

Damit öffne sich der-Baloise-Park bereits jetzt der Öffentlichkeit und ermögliche gewissermassen einen virtuellen Blick in die Zukunft und auf den fertigen Bau, schreibt das Versicherungsunternehmen in einer Medienmitteilung. Die App ist im Google-Playstore und im App-Store von Apple erhältlich.

Bekannte Architekten

Die Eröffnung des Baloise-Parks ist für 2020 geplant. Entstehen sollen ein 90 Meter hoher Turm von Miller & Maranta sowie zwei Bürogebäude von Diener & Diener beziehungsweise von Valerio Olgiati. Im November 2015 begann der Rückbau auf dem Areal. Im Turm sollen die «Mövenpick Hotels und Resorts» einziehen. Im Fünfsternehaus werden sie auf 16 Etagen 264 Betten anbieten.

Die obersten sieben Etagen werden als Büroflächen vermietet. Der neue Baloise-Konzernsitz ist im markanten Glasgebäude von Diener & Diener vorgesehen. Der Bau von Valerio Olgiati soll weitere Büros der Baloise beherbergen. Im Baloise-Park entstehen insgesamt rund 1300 Büroarbeitsplätze, von denen die Versicherung rund 700 belegt. Die übrigen 600 Arbeitsplätze werden vermietet. Wo früher das Hilton-Hotel stand, wird ein öffentlicher Platz angelegt. (pd)

Die App im Play Store:https://play.google.com/store/apps/details?id=ch.baloisepark.app

Die App im App-Store:https://itunes.apple.com/de/app/baloise-park/id1251518958?mt=8&ign-mpt=uo%3D2

Auch interessant

Anzeige

Dossier

Die Flughafenregion Zürich im Fokus
© ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv / Fotograf: Zaugg, Paul / CC BY-SA 4.0

Die Flughafenregion Zürich im Fokus

Die Flughafenregion Zürich (FRZ) veröffentlicht im August gemeinsam mit dem Baublatt eine Sonderausgabe. In diesem Dossier werden alle damit verbundenen Fachbeiträge gesammelt. Die Ausgabe stellt nebst anderem laufende oder geplante Projekte vor und beleuchtet die aktuelle Situation der Region.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.