08:07 VERSCHIEDENES

In eigener Sache: Das Baublatt wird digitaler

Teaserbild-Quelle: Gina Sanders, Fotolia

Die aufgefrischte Baublatt-Website bietet nebst exklusiven Analysen und Statistiken zur Baukonjunktur jetzt auch Zugang auf aktuelle Baugesuche und Submissionen. Davon profitieren alle Leser mit einem neuen Digital-Abo.

Die Bauarbeiten fürs neue Baublatt sind abgeschlossen: Die Website präsentiert sich aufgefrischt und inhaltlich erweitert, neue Digital-Abos tragen den veränderten Lesegewohnheiten Rechnung.

Quelle: Gina Sanders, Fotolia

Die neue Baublatt-Webseite ist gelandet.

Das Baublatt berichtet als unabhängiges Fachmagazin seit 1889 über alles, was für die Baubranche von Interesse ist. Für die Relevanz der Inhalte bürgt eine Fachredaktion, die für ihre Reportagen und Hintergrundberichte gerne vor Ort geht und genau hinschaut. Der Serviceteil des Baublatts enthält ergänzend dazu aktiv recherchierte Informationen zu Bauprojekten, Baugesuchen, Baubewilligungen und Bauarbeitsvergaben aus der ganzen Schweiz, die für eine effiziente Auftragsakquise unverzichtbar sind.

Gesicherter Wissensvorsprung

Auf der inhaltlich erweiterten Website kommt dieser Mix, der das Baublatt letztlich ausmacht, nun auch digital voll zur Geltung. Neu haben Abonnenten auf baublatt.ch unter dem Menüpunkt «Bauvorhaben» Zugang auf alle aktuellen Schweizer Baugesuche und Submissionen der letzten zwei Wochen. Eine Filterfunktion ermöglicht ihnen die bequeme Suche nach Kanton. Bis zu hundert interessante Bauvorhaben lassen sich in einer Merkliste speichern und gezielt bearbeiten. 

Einfach wie nie ist zudem der Zugang zu den BaublattPLUS-Artikeln also den exklusiven redaktionellen Inhalten für Baublatt-Abonnenten. Die überarbeitete Navigation erlaubt unter «Bauregionen» und «Analysen» den direkten Zugriff auf die regelmässigen redaktionellen Analysen zur Bautätigkeit in den einzelnen Schweizer Regionen und Marktsegmenten sowie auf die monatlich kommentierten Statistiken zum Verlauf der hiesigen Baukonjunktur. Dass sich unter baublatt.ch weiterhin tagesaktuell alles findet, was den Schweizer Bau bewegt, versteht sich von selbst. 


Für alle das richtige Abo

Gemütlich im gedruckten Baublatt zu schmökern, hat nach wie vor seinen Reiz. Dennoch wird auch unser Fachmagazin zunehmend online gelesen, sei es auf dem Desktop-PC, Tablet oder Smartphone. Das Baublatt trägt dem veränderten Leseverhalten mit zeitgemässen Abonnements Rechnung. Einen uneingeschränkten Zugriff auf sämtliche Online-Inhalte sowie Einsicht in alle Baugesuche und Submissionen bietet das Digital-Abonnement. Zu einem Vorzugspreis steht dieses als Einstiegsangebot auch allen Studenten und Schülern offen. 

Wer sich für ein «Digital + Print»-Abonnement entscheidet, erhält das Beste aus zwei Welten – und dies bei einem Abschluss auf zwei Jahre sogar vergünstigt. Das Abopaket umfasst uneingeschränkten Zugriff auf alle Online-Inhalte sowie 25 Baublatt-Printausgaben mit einer Selektion aus Baugesuchen, Baubewilligungen, Arbeitsvergaben und amtlichen Informationen im Serviceteil. Wer bis am 30. September 2020 eines der neuen Baublatt-Abonnements abschliesst, profitiert von einem Preisabschlag im ersten Jahr. Bestehende Abonnenten können das neue Digital-Angebot kostenlos drei Monate testen. (bb) 

Weitere Informationen unter baublatt.ch/abonnieren

Anzeige

Dossier

Die Flughafenregion im Fokus

Die Flughafenregion im Fokus

Die Flughafenregion Zürich (FRZ) veröffentlicht im August gemeinsam mit dem Baublatt eine Sonderausgabe. In diesem Dossier werden alle damit verbundenen Fachbeiträge sowie weitere Hintergrundartikel zum Thema gesammelt. Die Ausgabe stellt neben anderem laufende oder geplante Projekte vor und beleuchtet die aktuelle Situation der Region.