06:07 VERSCHIEDENES

Ausflugstipp: Romantisches Naturerlebnis in Arlesheim

Teaserbild-Quelle: Stefan Gyr

Mit einer Fläche von rund 40 Hektar ist die Ermitage in Arlesheim BL der grösste englische Landschaftsgarten in der Schweiz. Sie entstand 1785 auf Initiative von Balbina von Andlau-Staal, Gattin des Landvogts, und ihres Cousins Domherr Heinrich von Ligertz. Ähnlichkeiten mit dem Landschaftsgarten Sanspareil bei Bayreuth sind unverkennbar.

Der romantische Park wurde unter dem Eindruck der damals in Europa aufblühenden Naturverehrung entworfen. Die natürliche Landschaft wurde mit künstlichen, aber der Natur nachempfundenen Elementen verbunden. Es entstanden Aussichtspunkte, Wasserfälle, Hängebrücken, Grotten und Denkmäler, die auf verschlungenen Wegen entdeckt werden können. So wurde ein naturnah wirkender, aber auf hohem Niveau gestalteter Garten geschaffen. In seinen wesentlichen Teilen konnte er bis heute erhalten werden.

Der Garten wurde an einem Hang angelegt. Auf dem höchsten Punkt steht das öffentlich zugängliche Schloss Birseck aus dem 13. Jahrhundert. Etwas weiter hinten im Tal befinden sich drei Weiher, die früher für die Fischzucht benutzt wurden. In den mittleren Weiher ragt ein Holzsteg, der zum Verweilen einlädt. Zu den Anziehungspunkten gehören auch Bauten wie die Mühle, die Tabakstampfe und die Büchsenschmiede.

Die Ermitage ist in erster Linie ein Ort der Stille und Abgeschiedenheit. In esoterischen Kreisen gilt sie als Kraftort mit Erdstrahlen. Bereits im Altertum war das Gebiet als heilige Landschaft bekannt. In der Nähe befinden sich weitere Sehenswürdigkeiten, die zu Fuss leicht erreichbar sind: das Schloss Reichenstein und die Domkirche in Arlesheim sowie das Goetheanum und die Ruine Dorneck in Dornach SO.(stg)

Weitere Informationen: https://ermitage-arlesheim.ch/

Anzeige

Dossier

Die Flughafenregion im Fokus

Die Flughafenregion im Fokus

Die Flughafenregion Zürich (FRZ) veröffentlicht im August gemeinsam mit dem Baublatt eine Sonderausgabe. In diesem Dossier werden alle damit verbundenen Fachbeiträge sowie weitere Hintergrundartikel zum Thema gesammelt. Die Ausgabe stellt neben anderem laufende oder geplante Projekte vor und beleuchtet die aktuelle Situation der Region.