16:37 KOMMUNAL

Quagga-Muschel soll sich nicht in Zuger Seen ausbreiten

Teaserbild-Quelle: Public Domain, Wikimedia

Damit sich die invasive Quagga-Muschel nicht in den Seen des Kantons Zug ausbreitet und dort Schaden anrichtet, fordert der Kantonsrat, dass dringend Vorkehrungen gegen sie ergriffen werden. Er hat ein entsprechendes Postulat zur sofortigen Bearbeitung an die Regierung überwiesen.

2110_quaggamuscheln

Quelle: California Department of Fish and Wildlife, Flickr, CC BY 2.0

Ein mit Quagga-Muscheln verkrustetes Rohr aus dem Lake Havasu in Kalifornien. Als ursprüngliches Verbreitungsgebiet der Muschel wird die Ukraine, unter anderem Inhulez am Schwarzen Meer, angenommen. Mittlerweile hat sich die kleine Muschel nicht nur in Europa verbreitet, sondern auch in Amerika, dies betrifft etwa das Gebiet der Grossen Seen und die Region westlich der Rocky Mountains.

Der Regierungsrat müsse eine Strategie mit konkreten Massnahmen erarbeiten, um die Zuger Gewässer vor aquatischen, invasiven Organismen zu schützen, heisst es im Postulat der CVP, SP und der ALG.  Zu diesen gehört zum Beispiel die Quagga-Muschel.

Die Quagga-Muschel stammt ursprünglich aus dem Einzugsgebiet des Schwarzen Meeres. Mittlerweile findet man sie in Nordamerika und auch in hiesigen Breitengraden. 2016 wurden die ersten dieser gerade mal 40 Millimeter grossen Mollusken im Bodensee festgestellt, sie breiten sich dort mittlerweile im grossen Stil aus und richten damit zum Teil erheblichen Schaden an.

Muscheln verstopfen Rohre

Sobald die Muschel in den Zuger Gewässern angekommen sei, gebe es keine Möglichkeit mehr, sie wieder loszuwerden. Sie verstopfen Rohre für Trinkwassergewinnung oder Kühlungsanlagen und können Laichplätze für Fische überwuchern.

Im Postulat werden als mögliche Massnahmen gegen die Muschel Reinigungsplätze für Wanderboote sowie eine Reinigungspflicht und Sensibilisierungsmassnahmen aufgeführt. Zudem soll sich der Kanton Zug schnellstmöglich dafür einsetzen, dass die Nachbarkantone, insbesondere Luzern und Schwyz mitziehen. (sda/mai)

Auch interessant

Anzeige

Firmenprofile

BDFsmart GmbH

Finden Sie über die neuen Firmenprofile bequem und unkompliziert Kontakte zu Handwerkern und Herstellern.

Baublatt Analyse

analyse

Neue Quartalsanalyse der Schweizer Baubranche

Die schweizweite Bauaktivität auf den Punkt zusammengefasst und visuell prägnant aufbereitet. Erfahren Sie anhand der Entwicklung der Baugesuche nach Region und Gebäudekategorie, wo vermehrt mit Aufträgen zu rechnen ist.

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

newsico

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.