11:12 KOMMUNAL

Gemeindefinanzen: Engelberg OW will Sporting Park auslagern

Teaserbild-Quelle: W. Bulach, wikimedia CC BY-SA 4.0

Engelberg  muss wegen Corona das Investitionsbudget reduzieren. Um die geplanten Grossprojekte bewältigen zu können, soll das Sportzentrum Sporting Park ausgelagert und der Neubau des Gemeindehauses verschoben werden. 

Sportzentrum Sporting Park in Engelberg OW

Quelle: W. Bulach, wikimedia CC BY-SA 4.0

Das kommunale Sportzentrum Sporting Park in Engelberg OW soll ausgelagert werden.

Der Einwohnergemeinderat teilte am Mittwoch mit, dass die Gemeinde jährlich nur noch vier Millionen Franken aus eigener Kraft investieren könne. Die laufenden und anstehenden Investitionen würden dieses Volumen aber übersteigen. Er habe deswegen Massnahmen beschlossen, um die zusätzliche Aufnahme von Fremdkapital zu bremsen. 

Der Sporting Park soll zusammen mit dem Schwimmbad Sonnenberg in eine Aktiengesellschaft ausgelagert werden. Die Mehrheit daran soll die Kommune halten. Damit müsse die Gemeinde nicht die gesamten Investitionen selber tragen, teilte der Gemeinderat mit. Die Stimmberechtigten hatten 2018 den Kredit für den Ausbau des Sporting Parks abgelehnt. 

Steuererhöhung keine Option

Priorität haben bei den Investitionen der Sporting Park, das Schwimmbad und ein Turnhallenvorhaben. Der ebenfalls im Finanzplan aufgeführte Neubau des Gemeindehauses habe nur zweite Priorität und werde wenn nötig zeitlich verschoben, teilte der Gemeinderat mit.  

Zudem will der Gemeinderat finanzpolitische Reserven auflösen. Eine Steuererhöhung oder eine zweckgebundene Sondersteuer sind für ihn momentan keine Option. (sda/pb) 

Anzeige

Dossier

Kommunale Schwerpunkte

Kommunale Schwerpunkte

Vier Mal pro Jahr stehen im Baublatt kommunale Themen im Fokus. Das Spektrum ist breit, es reicht von digitalen Trends, über Nachhaltigkeit und Verwaltungs- und Managementthemen bis hin zur Kommunaltechnik. Die spannendsten Geschichten der letzten Ausgaben sind in diesem Dossier versammelt, aber auch solche von baublatt.ch.

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.