08:10 BAUSPASS

Filigrane Modellwelt von San Francisco

Geschrieben von: Pascale Boschung (pb)
Teaserbild-Quelle: Frank Farm flickr CC BY-NC-ND 2.0

Um 1968 begann der damals achtjährige Scott Weavers aus San Francisco Skulpturen aus Zahnstochern zu basteln. Nur sechs Jahre später startete er mit dem Kunstwerk «Rolling Through The Bay» – und verbrachte über 37 Jahre damit, die Zahnstocher-Struktur zu vollenden.

Scott Weaver's Rolling through the Bay

Am Anfang der heute über 100‘000 Zahnstocher zählenden Skulptur baute Scott Weavers zuerst die Golden Gate Bridge und die Lombard Street mit den filigranen Hölzern nach. Später folgten weitere Bauwerke San Franciscos, die das umfangreiche Werk heute ausmachen.Die fertige«Rolling Through the Bay»-Skulptur ist nun fast drei Meter gross und Teil der Permanent-Ausstellung des Exploratorium, einem Museum für Naturwissenschaften in San Francisco. Die spezielle Namensgebung der Struktur kommt übrigens daher, weil Scott Weavers fünf «Touren» in das Projekt eingebaut hat, durch die sich kleine Ping-Pong-Bälle laufen lassen.

Auf seiner Homepageerzählt der Zahnstocher-Fan, dass er über 3000 Stunden in das umfangreiche Projekt investiert hat. Das «Baumaterial» für die Skulptur stamme zudem aus aller Welt: Familie und Freunde hätten ihm während der Bauzeit immer wieder neue Hölzer von ihren Reisen mitgebracht. So baute Weaver beispielsweise die Bäume des Golden Gate Parks mit Zahnstochern, die aus Kenia, Marokko, Spanien, Westdeutschland und Italien stammen.

Scott Weaver's Rolling through the Bay

Scott Weaver's Rolling through the Bay

Scott Weaver's Rolling through the Bay

Scott Weaver's Rolling through the Bay

Scott Weaver's Rolling through the Bay

Scott Weaver's Rolling through the Bay

Scott Weaver's Rolling through the Bay

Scott Weaver's Rolling through the Bay

Rolling through the bay

20140521-scott_weaver_glasses_024

Geschrieben von

Redaktorin Baublatt

Zeichnet, schreibt und kreiert gerne. Themenbereiche: Bauprojekte sowohl international als auch regional, News aus Wissenschaft, Forschung, Technik, Architektur und Design.

E-Mail

Auch interessant

Anzeige

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.