12:07 BAUSPASS

Nicht für die Katz: Werben mit Riesen-Büsi in Tokio

Teaserbild-Quelle: Angeleses,, Pixabay-Lizenz

Niedlich oder unheimlich? In Tokio blickt eine gigantische Katze auf das Verkehrsgetümmel hinab und scheint auf die Strasse springen zu wollen.


Wer im Zentrum von Tokio mittels Werbeflächen die Aufmerksamkeit der Passanten gewinnen will, muss sich viel einfallen lassen. Beim Bahnhof von Shinjuku ist dies gelungen: Hier räkelt sich eine riesige 3D-Katze auf einem Screen, der sich über rund 155 Quadratmeter erstreckt. Sie miaut, streckt sich und scheint zum Sprung anzusetzen, wie ein kürzlich auf Twitter veröffentlichter Post zeigt. (mai)


Anzeige

Firmenprofile

Albanese Baumaterialien AG

Finden Sie über die neuen Firmenprofile bequem und unkompliziert Kontakte zu Handwerkern und Herstellern.

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.