11:11 BAUSPASS

Internettipp «Sound of colleagues»: Schluss mit dem einsamen Homeoffice

Teaserbild-Quelle: Gemeinfrei

Ständiges Telefongeklingel, die Kaffeemaschine oder das Gemurmel der Gspänli: Wer im einsamen Homeoffice die Geräuschkulisse aus dem Büro vermisst, kann sich neuerdings mit einer Soundeffekt-Webseite behelfen.

Frau an einer Schreibmaschine

Quelle: Gemeinfrei

Der ein oder andere dürfte im Homeoffice vielleicht die Geräuschkulisse der Bürogspänli vermissen.

Das Vibrieren eines Telefons, der Kollege mit den andauernden Hustenanfällen, die urplötzlich losröchelnde Kaffeemaschine oder die Chefin, die mit neuen Aufträgen unter dem Arm unerwartet im dümmsten Moment die Bürotür aufreisst. Die Kollegen im Büro können manchmal sehr nerven. 

Jetzt, wo viele wieder im Homeoffice einquartiert sind, fehlen sie dann aber doch irgendwie. Freilich kann man endlich in beliebiger Lautstärke Musik hören, sich in der Jogginghose am Schreibtisch niederlassen und muss die Kekse nicht mit den Bürogspänlis teilen. Trotzdem kommt bei den meisten irgendwann die Sehnsucht nach der ganz alltäglichen Büroatmosphäre auf. Ihnen kann jetzt geholfen werden.

Zwei Schwedische Agenturen hatten ein Einsehen mit all den vereinsamten Homeoffice-Insassen und haben eine sehr spezielle Website erstellt. Dort kann man all das, was einem so fehlt, zum passenden Soundmix zusammenstellen, der dann gemächlich im Hintergrund läuft: das Tastaturklappern der Kollegen, Druckergeräusche, Kollegengemurmel, die Kaffeemaschine und sogar den Bürohund. 

Zur Webseite: soundofcolleagues.com

Autoren

Freie Mitarbeiterin für das Baublatt.

E-Mail

Anzeige

Dossier

Das Corona-Virus und die Baubranche

Das Corona-Virus und die Baubranche

Das Corona-Virus hat die Schweiz fest im Griff. Das Thema ist allgegenwärtig, kaum jemand kommt daran vorbei. Auch nicht die Baubranche. In diesem Dossier sammeln wir alle wichtigen baurelevanten Meldungen: Von Baustellenschliessungen, über wirtschaftliche Prognosen bis hin zu ausführlichen Hintergrund-Artikeln zu rechtlichen Auswirkungen für Baufirmen.

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.