08:45 BAUSPASS

Historisches Vanderbilt-Anwesen in Massachusetts wird zum Luxusresort

Geschrieben von: Pascale Boschung (pb)
Teaserbild-Quelle: Elm Court Archives

Einst als Sommerresidenz gebaut, später zum Gasthaus umfunktioniert und künftig ein Luxusresort: Im US-Bundesstaat Massachusetts wurde kürzlich ein historisches Anwesen der Familie Vanderbilt für acht Millionen Dollar verkauft.

Vanderbilt Berkshire Estate Massachusetts

Quelle: Elm Court Archives

Wurde für rund acht Millionen Dollar verkauft: Das «Vanderbilt Berkshires Estate» im US-Bundessaat Massachusetts.

Ende des 19. Jahrhunderts war die Region um die Berkshire Mountains im US-Bundesstaat Massachusetts ein bevorzugter Ort der Oberschicht, die sich dort luxuriöse Villen und Sommerhäuser errichtete. 

Viele dieser Prunkbauten fielen im Laufe der Jahre Bränden zum Opfer – oder sie wurden abgerissen, weil die Verwaltung und Finanzierung zu teuer geworden war. Aber nicht alle sollten dieses Schicksal teilen. Dies gilt zum Beispiel für das heute unter dem Namen «Vanderbilt Berkshires Estate» bekannte Anwesen in der Nähe von Stockbridge und Lenox

Das einst «Elm Court» genannte Anwesen wurde 1886 als eine Sommerresidenz für Emily Vanderbilt gebaut. Sie war die Enkelin von Cornelius Vanderbilt, einem Eisenbahnmogul und Begründer der Vanderbilt-Familie. Der ursprüngliche Name des Hauses geht auf eine grosse Ulme (englisch Elm) zurück, die  einst am Eingang stand – der Baum existiert heute nicht mehr.

Für acht Millionen Dollar verkauft

Den Entwurf für das Anwesen lieferte das Architekturbüro Peabody & Stearns. Die ebenfalls dazugehörenden, über mehrere Hektar verteilten Gartenanlagen konzipierte Landschaftsarchitekt Frederick Law Olmsted, er gilt als einer der Begründer der amerikanischen Landschaftsarchitektur und ist auch an der Planung des Central Parks in New York beteiligt gewesen.  

Auf dem weitläufigen Grundstück befinden sich neben dem als «Elm Court» bekannten Haupthaus auch ein Gebäude für den Hausmeister, ein Gärtnerhaus sowie mehrere langgezogene Gewächshäuser. Darüber hinaus gibt es auch ein Haus für den Verwalter, ein Kutschenhaus, einen Stall und zwei Scheunen. 

Nun wurde das heute als «Historic Landmark» eingetragene Anwesen laut der Immobilienplattform TopTenRealEstateDeals.com für acht Millionen Dollar an die Immobilieninvestorin und Bauunternehmerin Linda Law verkauft. Diese plant nach Angaben aus dem Bericht, das historische Anwesen umfassend zu restaurieren.

Emily Vanderbilt

Quelle: Elm Court Archives

Eine historische Aufnahme zeigt Emily Vanderbilt (Mitte) mit ihrer Familie.

Elm Court Vanderbilt Berkshire Estate Massachusetts

Quelle: Elm Court Archives

Die Vanderbilt-Familie war laut Berichten bekannt für ihre glamourösen Partys im «Elm Court».

Bewegte Vergangenheit des «Elm Court»

Das Vanderbilt Estate kann auf eine bewegte Vergangenheit zurückblicken; 1919 fanden hier etwa die «Elm Court Talks» statt, eine Reihe von wichtigen politischen Treffen. Dies etwa im Zusammenhang mit dem Friedensvertrag von Versailles sowie dem Völkerbund.

In den späten 1940er-Jahren wurde die bis anhin als Wohnhaus genutzte Immobilie in ein Gasthaus umgewandelt, um die hohen Kosten für den Betrieb und Unterhalt des riesigen Anwesens decken zu können. Zehn Jahre später schloss das «Elm Court» dann aber doch seine Türen und verwahrloste während der nächsten 50 Jahre zunehmend. 

Dies sollte sich erst 1999 ändern, als die Nachkommen von Emily Vanderbilt mit einem Renovierungsprojekt starteten. Inzwischen konnte ein Grossteil dieser Arbeiten abgeschlossen werden. Historische Details wie eine kunstvoll geschnitzte Gipsdecke im Speisesaal, das Fischgrätparkett sowie Kamine sind dabei erhalten geblieben. 

Historisches Anwesen wird Luxusresort

Anfang der 2000er-Jahre wurde das Vanderbilt-Haus noch für einige Jahre für Hochzeiten vermietet, später aber wieder geschlossen. Mit dem aktuellen Verkauf an Law soll dem Estate nun neues Leben eingehaucht werden. Jedoch wohl nicht für Normalsterbliche; es soll zu einem Luxusresort werden, mit 112 Gästezimmern, einem rund 1400 Quadratmeter grossen Spa sowie einem Restaurant mit 60 Plätzen. 

Genug Platz dafür hat es mit Sicherheit. Denn wie die Immobilienplattform in ihrem Bericht schreibt, ist das Vanderbilt-Anwesen mit aktuell 5000 Quadratmetern und 106 Zimmern in etwa so gross wie das Weisse Haus in Washington. 

Vanderbilt Berkshire Estate Massachusetts

Quelle: Elm Court Archives

Mit dem aktuellen Verkauf an Linda Law soll nun wieder neues Leben in das alte Vanderbuilt-Estate kommen. Jedoch wohl nicht zwingend für Normalsterbliche; es soll ein Luxusresort werden.

Elm Court Vanderbilt Berkshire Estate Massachusetts

Quelle: Elm Court Archives

Blick auf das ehemalige «Elm Court» von oben.

Vanderbilt Berkshire Estate Massachusetts

Quelle: Tricia McCormack

Die Inneneinrichtung entspricht mehr oder weniger noch immer der damaligen Zeit.

Elm Court Vanderbilt Berkshire Estate Massachusetts

Quelle: Elm Court Archives

Diese historische Aufnahme zeigt, wie die Inneneinrichtung früher aussah.

Elm Court Vanderbilt Berkshire Estate Massachusetts

Quelle: Tricia McCormack

Eine Treppe führt in die oberen Stockwerke.

Elm Court Vanderbilt Berkshire Estate Massachusetts

Quelle: Tricia McCormack

Im Zuge der Renovation sind historische Details wie die Kamine erhalten geblieben.

Vanderbilt Berkshire Estate Massachusetts

Quelle: Tricia McCormack

Im Zuge der Renovation sind historische Details wie die Kamine erhalten geblieben.

Vanderbilt Berkshire Estate Massachusetts

Quelle: Tricia McCormack

Auch eine kunstvoll geschnitzte Gipsdecke im Speisesaal wurde restauriert.

Elm Court Vanderbilt Berkshire Estate Massachusetts

Quelle: Elm Court Archives

Eine historische Aufnahme zeigt, wie gut in Schuss das frühere «Elm Court» war.

Elm Court Vanderbilt Berkshire Estate Massachusetts

Quelle: Elm Court Archives

Auch die Gartenanlagen konnten sich früher sehen lassen.

Vanderbilt Berkshire Estate Massachusetts

Quelle: Tricia McCormack

Die heutige Gartenanlage ist nicht mehr ganz das, was sie mal war.

Elm Court Vanderbilt Berkshire Estate Massachusetts

Quelle: Elm Court Archives

Die Käuferin Linda Shaw plant, das Vanderbilt-Estate wieder auf Vordermann zu bringen.

Vanderbilt Berkshire Estate Massachusetts

Quelle: Elm Court Archives

Auf dem Grundstück befinden sich neben dem Haupthaus auch ein Gebäude für den Hausmeister, ein Gärtnerhaus sowie mehrere Gewächshäuser. Darüber hinaus gibt es auch ein Haus für den Verwalter, ein Kutschenhaus, einen Stall und zwei Scheunen.

Geschrieben von

Redaktorin Baublatt

Zeichnet, schreibt und kreiert gerne. Themenbereiche: Bauprojekte sowohl international als auch regional, News aus Wissenschaft, Forschung, Technik, Architektur und Design.

E-Mail

Auch interessant

Anzeige

Firmenprofile

Albanese Baumaterialien AG

Finden Sie über die neuen Firmenprofile bequem und unkompliziert Kontakte zu Handwerkern und Herstellern.

Baublatt Analyse

analyse

Neue Quartalsanalyse der Schweizer Baubranche

Die schweizweite Bauaktivität auf den Punkt zusammengefasst und visuell prägnant aufbereitet. Erfahren Sie anhand der Entwicklung der Baugesuche nach Region und Gebäudekategorie, wo vermehrt mit Aufträgen zu rechnen ist.

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

newsico

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.