12:08 BAUPROJEKTE

Lonza plant zwei Hochhäuser auf Areal Lindenhof in Basel

Teaserbild-Quelle: Lonza

Die Lonza plant auf dem Areal Lindenhof in Basel zwei neue Hochhäuser. Die Neubauten sollen rund 200 Mietwohnungen und Gewerbeflächen beinhalten. Das unter Denkmalschutz stehende Lonza-Hochhaus bleibt als Bürogebäude erhalten. 

Visualisierung Hochhäuser Lindenhofareal in Basel

Quelle: Lonza

Illustration: Mit den zwei neuen Gebäuden und dem bestehenden Hochhaus bleibt der grüne Parkrand erhalten.

Das Areal Lindenhof im Bereich Münchensteiner-, Lindenhof- und Nauenstrasse in Basel ist im Eigentum der Lonza AG. Das Unternehmen hat dort seit 1963 seinen operativen Hauptsitz und will diesen auch langfristig stärken. Dazu sollen auf dem Areal unter anderem zwei neue Hochhäuser mit einer Mischnutzung aus Gewerbeflächen und Mietwohnungen entstehen. Die Neubauten sollen das unter Denkmalschutz stehende 68 Meter hohe Lonza-Hochhaus ergänzen und gleich hoch werden.

Der heute bestehende Bebauungsplan für das Lindenhof-Areal ist inzwischen über 30 Jahre alt, wie das kantonale Bau- und Verkehrsdepartement am Mittwoch mitteilte. Das Chemie- und Pharmaunternehmen wachse aber kontinuierlich und das bestehende Hochhaus stosse an seine Kapazitätsgrenzen. Deshalb soll nun ein neuer Bebauungsplan, der auf einem Testplanungsverfahren basiert, die zusätzlichen geplanten Hochhäuser ermöglichen. 

Lonza-Hochhaus bleibt erhalten 

Die neuen Gebäude sollen den zusätzlichen Bedarf der Lonza an Gewerbe- und Dienstleistungsflächen decken. Aber auch rund 200 Wohnungen für unterschiedliche Bedürfnisse sollen in den Neubauten Platz finden. Das denkmalgeschützte Lonza-Hochhaus wird als Bürohochhaus erhalten bleiben. Das Gebäude wurde von 1960 bis 1962 nach Entwürfen des Architekturbüros Suter & Suter gebaut und war einst das höchste Gebäude der Stadt Basel. 

Ebenfalls bestehen bleibt der grüne Parkrand, dieser wird mit zusätzlichen Bauten ergänzt. Daneben wird der bislang durch Park- und Tennisplätze versiegelte Arealkern hinsichtlich Biodiversität und Klimaverträglichkeit aufgewertet und begrünt. Ziel ist ein öffentlicher Begegnungsraum, der die umliegenden Strassen und die Grünanlagen Rosenfeld- und Christoph-Merian-Park ergänzt.

Der neue Bebauungsplan liegt vom 31. August bis am 30. September öffentlich auf. (mgt/pb)

Lonza-Hochhaus Basel

Quelle: Lonza

Das denkmalgeschützte 68 Meter hohe Lonza-Hochhaus auf dem Areal bleibt bestehen.


Interessiert an weiteren Bauprojekten im Kanton Basel-Stadt?


Auch interessant

Anzeige

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.