13:09 BAUPROJEKTE

Zaha Hadid Architects planen Tallinns neues Hafengebiet

Teaserbild-Quelle: zvg

Der Hafen von Tallinn zählt zu den am stärksten wachsenden Europas. Grund dafür sind nicht nur die boomenden Kreuzfahrtreisen und der Fährbetrieb zwischen der estnischen Hauptstadt und Helsinki, Stockholm sowie Petersburg sondern auch die Fracht, die hier verschifft wird. Demnächst dürfte er an seine Kapazitätsgrenzen stossen. Ein grossangelegtes Umbau- und Erweiterungsprojekt soll dies verhindern.

Ebenfalls Teil des prestigeträchtigen Vorhabens ist ein neues Quartier, das zwischen der Altstadt – sie hat Unesco-Welterbe-Status – und dem Schiffverkehrsknoten zu stehen kommen soll.

Den Wettbewerb für den Masterplan haben die Zaha Hadid Architects gewonnen: Sie schlagen eine Reihe rhombenförmig angelegter Baukörper vor, die sich dem Ufer entlang bis vor die Tore des Stadtzentrums ziehen. Den Visualisierungen des britischen Büros zufolge werden die neuen Gebäude stark mit den mittelalterlichen Bauten des Stadtzentrums kontrastieren. Dennoch attestierte die Jury dem Projekt, dass es sich in die Umgebung einfügt und das neue Quartier gut an die übrige Stadt anbindet. Zudem lobte sie die Innovationskraft und die Umsetzbarkeit des Vorschlags.

Läuft alles nach Plan, wird er bis 2030 etappenweise umgesetzt. Bleibt nur zu hoffen, dass die malerische Altstadt dereinst nicht hinter einem Wall aus Rhomben verschwindet. (mai)

Auch interessant

Anzeige

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.