12:12 BAUPROJEKTE

Weitere Weiche für erste Teilstrecke des Cargo sous terrain gestellt

Teaserbild-Quelle: HesselVisser, Pixabay-Lizenz

Die Realisierung des Cargo sous terrain (CST) rückt näher. Nachdem der National- und Ständerat in der heutigen Schlussabstimmung das Bundesgesetz über den unterirdischen Gütertransport (UGüTG) abgesegnet haben, können weitere 100 Millionen Franken in die Planung der ersten Teilstrecke – Härkingen/Niederbipp-Zürich – investiert werden.  


Video zum Projekt.

Mit dem Gesetz sollen der ausschliesslich privat finanzierte, wirtschaftliche Betrieb des CST ermöglicht und gleichzeitig die Interessen der Allgemeinheit gesichert werden. Die Schaffung einer gesetzlichen Grundlage für den unterirdischen Gütertransport inklusive Citylogistik in dieser Dimension sei ein Novum für die Schweiz, heisst es dazu in der Medienmitteilung der CST AG.

«Wir sind dem Parlament, aber auch dem Bundesrat und den Bundesbehörden äusserst dankbar, dass sie mit diesem Gesetz Cargo sous terrain möglich machen», so Peter Sutterlüti, Verwaltungsratspräsident. In einem weiteren Schritt wird nun die CST AG ihre Strukturen anpassen, damit diese den Anforderungen des gesetzlichen Planungs- und Bewilligungsprozesses entsprechen.

Baustart zum CST im 2026

Damit können nun die Hauptinvestoren die seit längerem vertraglich zugesagten 100 Millionen Franken einbringen ein, damit die Planung des Gesamtlogistiksystems bis zur Baubewilligungsreife vorangetrieben werden: Bis 2025 soll die erste Teilstrecke von Härkingen-Niederbipp nach Zürich fertig geplant sein. Damit die Mitwirkung aller Instanzen sichergestellt ist, will man sich mit den beteiligten Kantonen und Gemeinden im Rahmen des Sachplans und der Richtplanverfahren eng abstimmen.

Läuft alles nach Plan, kann der Bau 2026 der ersten Teilstrecke starten und schliesslich in 2031 in Betrieb gehen.

Zu den über 80 Aktionärsfirmen sind zwei neue Schweizer Hauptinvestoren hinzugekommen: die Helbling Gruppe, Zürich, und BG Ingenieure und Berater, Lausanne. Wie die CST AG schreibt, bringen wertvolles technisches und planerisches Wissen mit. (mai/mgt)

Mehr zum Projekt auf der Website des CST: www.cst.ch und im Artikel Güterververkehr im Untergrund: Erste Weichen für Cargo sous terrain gestellt vom 21. September 2021.


Auch interessant

Anzeige

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.