16:07 BAUPROJEKTE

Unterirdisches Museum für Aston-Martin-Sammlung in Warschau

Teaserbild-Quelle: Thibaut Nagorny, Unsplash

Video Ein Tempel für Aston-Martin-Liebhaber: Die Architekten von Unism mit Büros in Warschau und London haben in Zusammenarbeit mit Arup ein kleines, spektakuläres Museum für einen privaten Sammler der legendären Stücke entworfen. Die Inspiration lieferten James-Bond-Filme.

Die grösste Aston-Martin-Kollektion von Osteuropa erhält ein unterirdisches Privatmuseum, das auch als Kulisse für einen James-Bond-Film dienen könnte. Es befindet sich unter einem Wiesenhügel in einem grünen Wohnquartier von  Warschau: Über eine von aussen kleine, geschwungene Rampe gelangt man in den Ausstellungsraum mit ebenfalls geschwungenen Wänden versehenen Ausstellungsraum. Ein rundes Oberlicht, das laut den Architekten von Unism die organische Form des Raumes unterstreichen soll, bringt etwas Tageslicht in den Raum. Zusätzlich sorgt ein zurückhaltendes Beleuchtungskonzept dafür, dass der Ort in ein dämmerungsähnliches Licht getaucht wird. (mai)

Auch interessant

Anzeige

Dossier

Die Flughafenregion Zürich im Fokus
© ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv / Fotograf: Zaugg, Paul / CC BY-SA 4.0

Die Flughafenregion Zürich im Fokus

Die Flughafenregion Zürich (FRZ) veröffentlicht im August gemeinsam mit dem Baublatt eine Sonderausgabe. In diesem Dossier werden alle damit verbundenen Fachbeiträge gesammelt. Die Ausgabe stellt nebst anderem laufende oder geplante Projekte vor und beleuchtet die aktuelle Situation der Region.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.