12:07 BAUPROJEKTE

Siegerprojekt für neues VBS-Verwaltungszentrum in Bern

Teaserbild-Quelle: zvg

Das Verwaltungszentrum des Departements für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) an der Papiermühlestrasse in Bern soll erweitert werden. Aus einem Projektwettbewerb ging ein Entwurf der Büro B Architekten aus Bern als Sieger hervor.

Mit dem Reorganisationsprojekt «Weiterentwicklung der Armee» verfolgt das Departements für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) die Konzentration der Armeeverwaltung in Bern. Im Rahmen dessen soll das bestehende Verwaltungszentrum an der Papiermühlestrasse in Bern verdichtet und wirtschaftlicher genutzt werden, wie das VBS am Donnerstag mitteilte. 

Das Bundesamt für Bauten und Logistik (BBL) schrieb daraufhin einen Projektwettbewerb für das Bauvorhaben aus. Nun steht das Siegerprojekt fest: Der Entwurf stammt aus der Feder der Büro B Architekten aus Bern. Die Wettbewerbsaufgabe sei anspruchsvoll gewesen: Die Nutzungsflexibilität sollte zukunftstauglich und die Nachhaltigkeit gesamtheitlich umgesetzt werden. 

Offene Höfe und Holz-Konstruktion

Das Siegerprojekt mit Namen «Oskar Bider» überzeuge mit einer klaren, etappierbaren Bebauungsstruktur und einer flexibel anpassbaren inneren Raumaufteilung. Die Gebäudekonstruktion wird gemäss Mitteilung zu einem grossen Teil aus Holz erstellt. Daneben sollen sieben zur Umgebung hin offene Höfe, typische Schweizer Landschaften nachbilden, wie das VBS weiter mitteilt. (mgt/pb)

Die Ergebnisse des Projektwettbewerbs werden vom 10. bis 18. September 2020 an der Fellerstrasse 15a von Montag bis Freitag, jeweils 15 bis 18 Uhr, für die Öffentlichkeit zugänglich sein.

Anzeige

Dossier

Die Flughafenregion im Fokus

Die Flughafenregion im Fokus

Die Flughafenregion Zürich (FRZ) veröffentlicht im August gemeinsam mit dem Baublatt eine Sonderausgabe. In diesem Dossier werden alle damit verbundenen Fachbeiträge sowie weitere Hintergrundartikel zum Thema gesammelt. Die Ausgabe stellt neben anderem laufende oder geplante Projekte vor und beleuchtet die aktuelle Situation der Region.