13:14 BAUPROJEKTE

Siegerprojekt für Arealentwicklung «Neue Freistatt» in Thun steht fest

Teaserbild-Quelle: PD, Stadt Thun

Auf dem Areal Freistatt in Thun ist ein neues Quartier mit 260 Wohnungen, einem Quartierpark, einem Kindergarten und einer neuen Poststelle geplant. Nun ist der Projektwettbewerb entschieden. Die Bauarbeiten starten frühestens 2025.

Visualisierung Arealentwicklung Neue Freistatt Thun

Quelle: PD, Stadt Thun

Visualisierung des Siegerprojekts «Aronia»: Nebem bezahlbarem Wohnraum sind im Projekt auch ein Neubau mit einer Poststelle, ein Quartierzentrum mit einem Café sowie ein Kindergarten und eine Kita geplant.

Auf dem Areal Freistatt in Thun ist ein 2000-Watt-Wohnbauprojekt geplant. Mit dem  Vorhaben soll bezahlbarer Wohnraum für verschiedenste Zielgruppen entstehen. Konkret geplant sind dafür unter anderem 260 neue Wohnungen, ein Gebäude mit Poststelle, ein Quartierzentrum mit Café sowie ein Kindergarten und eine Kita.

Das Parlament genehmigte für das Wohnbauprojekt im Jahr 2019 die Zone mit Planungspflicht ZPP Freistatt. Ende 2021 schrieben die Stadt Thun, die Gemeinnützige Bau- und Wohngenossenschaft GBWG Freistatt und die Städtische Pensionskasse für die Planung und Realisierung einen Projektwettbewerb im selektiven Verfahren aus.

Gartenstadt mit hohem Grünanteil

Nun ist dieser entschieden. Aus 16 eingereichten Beiträgen bestimmte das Preisgericht das Projekt «Aronia» des Thuner Büros Brügger Architekten und Studio Vulkan Landschaftsarchitektur zum Sieger, wie die Stadt Thun am Montag mitteilte.

Das Projekt habe städtebaulich, architektonisch und ökologisch überzeugt, wird Gemeinderat Konrad Hädener in der Mitteilung zitiert. Das Ersatzneubau-Projekt füge sich ideal in die Umgebung ein und biete einen Mehrwert für das ganze Quartier.

Das Siegerprojekt weist gemäss Mitteilung einen hohen Grünanteil auf. Dadurch schreibe es den «Gartenstadtgedanken» der Freistatt fort und nehme die bisherige Gliederung des Areals mit zwei längs ausgerichteten Gebäudezeilen am Jägerweg und an der Länggasse auf, heisst es weiter.

Visualisierung Arealentwicklung Neue Freistatt Thun

Quelle: PD, Stadt Thun

Visualisierung: Mit dem Projekt sollen auf dem Areal Freistatt in Thun unter anderem 260 neue Wohnungen entstehen.

Quartierpark und neue Poststelle

Vorgesehen sind vier- und fünfgeschossige, unterschiedliche Gebäudetypen, die verschiedene Wohnformen ermöglichen. Zwischen den beiden Häuserzeilen ist ausserdem ein grosser, für das Quartier zugänglicher Freiraum platziert. Der Quartierpark wird gegen die Mattenstrasse hin vom ortsbildprägenden Bestandsbau abgeschlossen.

Dieses «Gemeinschaftshaus» mit Café bildet laut der Stadt zusammen mit dem neu geschaffenen, öffentlichen Lindenplatz das «Herz der Neuen Freistatt». Am Westende des Platzes – an der Kreuzung Länggasse/Mattenstrasse – entsteht zudem ein siebengeschossiges Gebäude mit Wohnungen und einer Poststelle.

In einem nächsten Schritt werden die beiden Bauträgerinnen – die GBWG Freistatt und die Städtische Pensionskasse – das Projekt gemeinsam mit dem Siegerteam weiterentwickeln. Der Baustart erfolgt voraussichtlich im Jahr 2025. Der Bezug ist gemäss Mitteilung ab 2027 vorgesehen. (mgt/pb)

Weitere Informationen: www.neuefreistatt.ch

Modell Arealentwicklung Neue Freistatt Thun

Quelle: PD, Stadt Thun

Modell des Siegerprojekts «Aronia».


Interessiert an weiteren Bauprojekten im Kanton Bern?


Auch interessant

Anzeige

Firmenprofile

Messerli Informatik AG

Finden Sie über die neuen Firmenprofile bequem und unkompliziert Kontakte zu Handwerkern und Herstellern.

Baublatt Analyse

analyse

Neue Quartalsanalyse der Schweizer Baubranche

Die schweizweite Bauaktivität auf den Punkt zusammengefasst und visuell prägnant aufbereitet. Erfahren Sie anhand der Entwicklung der Baugesuche nach Region und Gebäudekategorie, wo vermehrt mit Aufträgen zu rechnen ist.

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

newsico

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.