12:09 BAUPROJEKTE

Schulhaus Steckgut in Bern: Sanierung ist abgeschlossen

Teaserbild-Quelle: zvg, Stadt Bern

In den letzten 15 Monaten wurde das Schulhaus Steckgut im Lorraine-Quartier in Bern saniert. Nun sind die Arbeiten am denkmalgeschützten Gebäude abgeschlossen. Nach den Herbstferien soll der Schulbetrieb wieder aufgenommen werden.

Volksschule Steckgut in Stadt Bern

Quelle: zvg, Stadt Bern

In den letzten 15 Monaten wurde das denkmalgeschützte Schulhaus Steckgut im Lorraine-Quartier in Bern saniert. Auch nach dem Umbau können hier vier Basisstufenklassen unterrichtet werden.

Das denkmalgeschützte Schulgebäude an der Lorrainestrasse 84 war einst Teil des Landsitzes Lorrainegut und stammt aus der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts. In den Jahren 1951/52 wurde es zu einem Schulhaus umgebaut.

Aufgrund seines Alters befand sich das Gebäude in einem schlechten baulichen Zustand und musste saniert werden. Die Stimmberechtigten hatten im Juni 2021 für die Gesamtsanierung einem Baukredit von 8,4 Millionen Franken zugestimmt.

Neue Fenster und Erdwärme

Nun sind die Arbeiten abgeschlossen, wie der Berner Gemeinderat vergangenen Donnerstag mitteilte. Die haustechnischen Installationen und die WC-Anlagen wurden komplett erneuert. Zudem wurden die alten Fenster durch neue ersetzt, die den energetischen Anforderungen entsprechen.

Weiter wurde im Zuge der Arbeiten das Dach saniert und wärmegedämmt. Die Decke des Untergeschosses wurde isoliert, damit weniger Kälte ins Erdgeschoss dringt. Neu wird das Schulgebäude ausserdem mit Erdwärme geheizt.

Die Bodenbeläge und Einbauschränke wurden gemäss Mitteilung so weit wie möglich erhalten und ausgebessert. Die Innen- und Aussenwände haben einen neuen Anstrich erhalten und mit dem Einbau eines Lifts sind alle Geschosse im Steckgut-Schulhaus neu hindernisfrei zugänglich.

Dachraum in Volksschule Steckgut in Stadt Bern

Quelle: zvg, Stadt Bern

Mit dem Einbau von Lukarnen und Glasziegelfeldern wurde das Dachgeschoss grösser und heller und kann nun vielfältiger genutzt werden.

Mehr Platz im Dachgeschoss

Die grösste Veränderung fand im Dachgeschoss statt, das bislang als Mehrzweckraum genutzt wurde. Mit dem Einbau von Lukarnen und Glasziegelfeldern wurde der Raum grösser und heller und kann nun vielfältiger genutzt werden. Dank neuer Wärmedämmung ist das Geschoss zudem besser beheizbar und kann bei Bedarf zu einem zusätzlichen Schulzimmer umfunktioniert werden.

Auch im Aussenraum hat sich einiges getan. So wurde der Asphalt um das Gebäude durch einen Kiesbelag ersetzt, um die Fläche zu entsiegeln. Darüber hinaus wurde der Spielplatz auf der Ostseite erneuert. Der jetzige Baumbestand bleibt weitgehend erhalten und wird stellenweise ergänzt. Laut Gemeinderat wird die Umgebung voraussichtlich im Frühling 2024 fertiggestellt sein.

Lederstrumpf-Relief erhält Tafel

Weiterhin auf dem Schulareal zu sehen sein wird ausserdem das Bronzerelief von Serge Brignoni von 1959. Es verweist auf die Lederstrumpf-Reihe des Autors James Fenimore Cooper (1789-1851). Begleitet wird das Relief neu von einer Tafel zum geschichtlichen und kulturellen Hintergrund sowie zur Entstehungsgeschichte. Die Tafel wird gemäss Mitteilung vor Ende der Schulferien installiert.

Während der Sanierung wurde eine Kindergartenklasse im Lorraineschulhaus untergebracht. Die anderen Klassen wurden in bestehenden mobilen Raummodulen beim Breitfeldschulhaus unterrichtet. Nach den Herbstferien werden die Kinder nun in das Schulhaus Steckgut zurückkehren. (mgt/pb)


Interessiert an weiteren Bauprojekten im Kanton Bern?


Auch interessant

Anzeige

Firmenprofile

Stiftung Klimaschutz und CO₂-Kompensation KliK

Finden Sie über die neuen Firmenprofile bequem und unkompliziert Kontakte zu Handwerkern und Herstellern.

Baublatt Analyse

analyse

Neue Quartalsanalyse der Schweizer Baubranche

Die schweizweite Bauaktivität auf den Punkt zusammengefasst und visuell prägnant aufbereitet. Erfahren Sie anhand der Entwicklung der Baugesuche nach Region und Gebäudekategorie, wo vermehrt mit Aufträgen zu rechnen ist.

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

newsico

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.