12:06 BAUPROJEKTE

Projekt für Neubau von Kinderspital und Frauenklinik in Luzern steht fest

Teaserbild-Quelle: Kantonsspital Luzern

Der Studienauftrag für den Neubau des Kinderspitals und der Frauenklinik des Kantonsspitals Luzern ist abgeschlossen. Das Siegerprojekt heisst «Schmetterling» und stammt vom Planerteam Burkard Meyer und Bollhalder Eberle. Der Bau soll bis Ende 2025 realisiert sein.

Visualisierung Neubau für Frauenklinik und Kinderspital in Luzern

Quelle: Kantonsspital Luzern

So soll der Neubau für die Frauenklinik und das Kinderspital dereinst aussehen. 

Das Kinderspital stammt aus dem Jahre 1971, die Frauenklinik von 2001. Künftig sollen die beiden Institutionen Tür an Tür zu stehen kommen. Dies ist wichtig, damit Luzern weiterhin ein anerkanntes Perinatalzentrum bilden kann, von denen es in der Schweiz nur neun gibt. Diese Zentren sind auf Risikoschwangerschaften und -geburten spezialisiert.

Einstimmiger Entscheid

Der neue 170 bis 200 Millionen Franken teure Bau besteht aus zwei eigenständig wahrnehmbaren Baukörpern. Sie zählen drei bis fünf Stockwerke. Für dieses Projekt gesprochen habe neben der Architektur auch, dass es betrieblich bereits weit gereift sei, teilte das Kantonsspital mit. Der innere Aufbau sei klar, das Erschliessungssystem übersichtlich, die Wege seien kurz.

Im Erdgeschoss sollen die Notfallstation und die Radiologie angesiedelt werden. Im ersten Stock befinden sich die Operationssäle, die Gebärsäle, die Behandlungsräume, die Neonatologie sowie die Kinderintensivstation. Im zweite Obergeschoss wird es ein Ambulatorium und ein Restaurant geben, in den weiteren Stockwerken werden sich die Pflegeabteilungen befinden.

Das Siegerprojekt «Schmetterling»setzte sie gegen vier Projekte von anderen Generalplanern durch. Der Entscheid sei einstimmig gefallen, teilte das Kantonsspital mit.

Sanierung von Frauenklinik

Die heutige Frauenklinik wird nach Eröffnung der neuen saniert und vom Spital etwa als Ambulatorium und Bettenstation weiter genutzt werden können. Das Kinderspital wird abgebrochen, so dass das Kantonsspital wieder neue Platzreserven haben wird.

Im Februar 2020 erfolgten für das Projekt Kinderspital/Frauenklinik die Baueingaben für Vorbereitungsarbeiten sowie den Aushub. Anfang Juni starteten mit der Drehung des Pavillons beim Kinderspital die ersten Arbeiten. Gegen Ende Jahr ist auf dem Areal des künftigen Neubaus der Rückbau von fünf bestehenden Hochbauten geplant.

Die Baueingabe für das Kernstück des neuen Gebäudekomplexes mit Kinderspital und Frauenklinik soll Mitte 2022 erfolgen, die Fertigstellung des Baus ist auf Ende 2025, die Inbetriebnahme auf Anfang 2026 vorgesehen. (sda/pb)

Anzeige

Dossier

Das Corona-Virus und die Baubranche

Das Corona-Virus und die Baubranche

Das Corona-Virus hat die Schweiz fest im Griff. Das Thema ist allgegenwärtig, kaum jemand kommt daran vorbei. Auch nicht die Baubranche. In diesem Dossier sammeln wir alle wichtigen baurelevanten Meldungen: Von Baustellenschliessungen, über wirtschaftliche Prognosen bis hin zu ausführlichen Hintergrund-Artikeln zu rechtlichen Auswirkungen für Baufirmen.

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.