09:07 BAUPROJEKTE

Projekt Bahnhof Süd in Rüschlikon: Auf dem Weg zum Bahnhofsquartier

Teaserbild-Quelle: Lichtbox Sascha Hottinger

Die Gemeinde Rüschlikon ZH will ihr Zentrum rund um den Bahnhof aufwerten. Zu diesem Zweck führte sie einen Architekturwettbewerb für das Gebiet südlich des Bahnhofs durch. Das Siegerprojekt verspricht eine nahtlose Einfügung von Neubauten in die Umgebung.

Bhf Rüschlikon 1

Quelle: Lichtbox Sascha Hottinger

Südlich des Bahnhofs soll ein neuer Platz entstehen. Im unteren Geschoss des Büro- und Gewerbebaus ist ein Nahversorger vorgesehen.

Rüschlikon zählt zu den wohlhabenden Seegemeinden, die als Wohnort mit zahlreichen Attraktionen aufwarten wie eine Uferzone, schöne Hanglagen und eine ausgezeichnete Erschliessung. Das Zentrum von Zürich ist nur wenige S-Bahn-Stationen entfernt. Im 20. Jahrhundert rasant gewachsen, verfügt das einstige Bauerndorf über alle Vorzüge der Agglomeration. Wie andernorts wurde der bestehende Ortskern mit neuen Quartieren ergänzt, die vorwiegend aus frei stehenden Einzelbauten bestehen. 

Südlich des Bahnhofgebäudes soll nun das Zentrum aufgewertet werden. Zu diesem Zweck erwarb die Gemeinde 2011 zwei benachbarte, teilweise bebaute Parzellen, die nach Osten seeseitig von der Bahnhofstrasse und nach Westen von der Bahnlinie begrenzt werden. Bei der Umgestaltung des schmalen, ungefähr 200 Meter langen Geländestreifens, der nach Südosten abfällt, soll neben der Schaffung von bezahlbarem Wohnraum durch die Ansiedelung eines Nahversorgers auch eine Aktivierung des Bahnhofvorplatzes erfolgen.

Sorgfältige Vorbereitung

Die Gemeinde ging diese selbst gestellte Aufgabe behutsam an. Zur Prüfung der Machbarkeit liess sie in den Jahren 2016 und 2017 eine Volumenstudie zur Bebauung erstellen. Mit ihr wollte man die maximal verträgliche Ausnützung der Parzelle eruieren, unter Berücksichtigung des Wunsches einer harmonischen Einbindung der Überbauung in das Ortsbild und der Freihaltung von Sichtachsen durch die Parzellen hindurch auf den See. Für die Platzierung des Sockelgeschosses, in dem sich ein Nahversorger einrichten will und das an den Bahnhofsplatz angrenzt, wurde zudem eine Testplanung durchgeführt. Die Phase des Vortastens umfasste mehrere Stufen, sie war eng abgestimmt mit dem Gemeinderat und bezog die Öffentlichkeit und die SBB mit ein.

Ab hier ist dieser Artikel nur noch für Abonnenten vollständig verfügbar.

Jetzt einloggen

Sie sind noch nicht Abonnent? Übersicht Abonnemente

Autoren

Freier Mitarbeiter für das Baublatt.

Anzeige

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.