13:05 BAUPROJEKTE

Primeo Energie baut in Arlesheim BL neue Energiezentrale

Teaserbild-Quelle: Jokrch - Own work, wikimedia CC BY-SA 4.0

Das Baselbieter Energieversorgungsunternehmen Primeo Energie will den Anteil an erneuerbaren Energien deutlich steigern. Dafür baut die Gruppe für 50 Millionen Franken in Arlesheim BL eine neue Energiezentrale, die mit Altholz betrieben wird.

Primeo Energie Sitz in Münchenstein

Quelle: Jokrch - Own work, wikimedia CC BY-SA 4.0

Hauptsitz der Primeo Energie in Münchenstein. (Symbolbild)

Die Zentrale mit dem Namen «Wärmeverbund Birsstadt» wird laut einer Mitteilung von Primeo Energie vom Dienstag auf dem Areal von UptownBasel in Arlesheim erstellt und soll eine Leistung von 19 Megawatt erzielen. 

Die Zentrale wird 25 bestehende Quartierwärmeverbünde und -anlagen in den Baselbieter Gemeinden Reinach, Arlesheim und Münchenstein, das 70'000 Quadratmeter grosse Kompetenzzentrum für Industrie 4,0 UptownBasel sowie das Areal von Primeo Energie in Münchenstein mit erneuerbarer Wärmeenergie versorgen. 

Energieerzeugung mit Altholz

Die Energie wird mit Altholz erzeugt, wobei die Abgaswerte laut Mitteilung dank modernster Technologien und Filteranlagen so tief wie möglich gehalten werden. Im Sommer setzt Primeo Energie zudem Wärmepumpen ein, um die Abwärme eines neuen Rechenzentrums auf dem Areal zu nutzen. Die im Versorgungsnetz nicht mehr benötigten alten, konventionell betriebenen Heizzentralen werden gemäss Meldung rückgebaut. 

Primeo Energie plant den Baustart diesen Sommer. Erste Kunden will die Gruppe dann im nächsten Jahr beliefern. Der Anteil an erneuerbaren Energien wird rund 80 Prozent betragen. (sda/pb) 


Interessiert an weiteren Bauprojekten im Kanton Basel-Landschaft?


Auch interessant

Anzeige

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.