14:01 BAUPROJEKTE

MVRDV plant mit Solarmodulen bedecktes Kuppelhaus in Taiwan

Teaserbild-Quelle: MVDRV

MVRDV plant in der Nähe der Stadt Taichung in Taiwan ein Gebäude, das fast komplett von Solarmodulen bedeckt ist. Die kuppelähnliche Form des «Sun Rock» – so der Name des Bauwerks  – soll die maximale Energieproduktion ermöglichen.

Visualisierung Sun Rock MVDRV

Quelle: MVDRV

Am Standort im Changhua Coasta Industrial Park herrscht das ganze Jahr über eine hohe Sonneneinstrahlung.

Das «Sun Rock» soll im Changhua Coasta Industrial Park in der Nähe der taiwanesischen Stadt Taichung entstehen. Dort wird das Betriebsgebäude mit Büros, einer Wartungswerkstatt und Lagerräumen vom staatlichen Energieunternehmen Taipower genutzt, das mit dem Neubau symbolisch den Weg für den Übergang zu grüner Energie bereiten will.    

Am Standort direkt an der Küste herrscht das ganze Jahr über eine hohe Sonneneinstrahlung. Diese soll mit der runden Form des kuppelartigen Gebäudes, das über und über mit Solarpanels ausgestattet ist, optimal ausgenutzt werden, wie das verantwortlichzeichnende Architekturbüro MVRDV am Montag bekannt gab. 

Solarmodule auf 4‘000 Quadratmetern 

Auf der Südseite fällt das Gebäude sanft ab, wodurch eine grosse Fläche entsteht, die zur Mittagszeit direkt der Sonne zugewandt ist. An der Nordseite soll durch die Kuppelform hingegen jene Fläche des Gebäudes maximiert werden, die morgens und abends der Sonne ausgesetzt ist, so MVRDV.

Neben der Form ist auch die Fassade des «Sun Rock» für die Energieproduktion optimiert. Dies durch eine Reihe von auskragenden «Falten», die auf ihrer Oberseite jeweils Solarmodule tragen und deren Winkel auf allen Seiten des Gebäudes optimal der Sonneneinstrahlung angepasst sind. 

Visualisierung Sun Rock MVDRV

Quelle: MVDRV

Visualisierung des «Sun Rock»: Durch die spezielle Form sollen auf einer Fläche von mindestens 4'000 Quadratmeter Solarmodule installiert werden können.

Das Design ermögliche die Installation von Solarmodulen auf einer Fläche von mindestens 4‘000 Quadratmetern. Laut MVRDV würden die Module pro Jahr fast eine Million Kilowattstunden saubere Energie erzeugen. Das Projekt befindet sich derzeit aber noch in der Planungsphase. Man sei deshalb noch dabei, weitere Konstruktionsmöglichkeiten für den Solarbau zu prüfen, um gar eine noch grössere Fläche an Modulen installieren zu können.   

Terrasse mit Dach aus Solarpanels 

Das Herzstück des Gebäudes bildet der sogenannte Datenraum: Ein hoch aufragendes Atrium, in dem in Echtzeit Daten über den Betrieb von Taipower und die vom Unternehmen erzeugte Menge an erneuerbarer Energie aufgezeichnet werden. Im ersten Stock soll ausserdem eine Galerie Platz finden, mit der die Öffentlichkeit einen Blick auf die Arbeit in der Wartungswerkstatt werfen kann. 

Im obersten Stockwerk soll eine weitere Galerie für Ausstellungen zum Thema nachhaltiger Energiequellen entstehen. Ganz oben soll das «Sun Rock» gemäss Mitteilung ausserdem von einer öffentlichen Dachterrasse mit Bäumen gekrönt werden, die von einem Kuppeldach aus Solarpanels überspannt wird. (pb)

Visualisierung Sun Rock MVDRV

Quelle: MVDRV

Auch die Fassade des «Sun Rock» ist für die Energieproduktion optimiert. Dies durch eine Reihe von auskragenden «Falten», die auf ihrer Oberseite jeweils Solarmodule tragen und deren Winkel auf allen Seiten der Sonneneinstrahlung angepasst sind.

Visualisierung Sun Rock MVDRV

Quelle: MVDRV

Im ersten Stock soll eine Galerie Platz finden, mit der die Öffentlichkeit einen Blick auf die Wartungswerkstatt werfen kann.

Visualisierung Sun Rock MVDRV

Quelle: MVDRV

Das Herzstück bildet im Inneren der sogenannte Datenraum: Ein hoch aufragendes Atrium, in dem in Echtzeit Daten über den Betrieb von Taipower und die vom Unternehmen erzeugte Menge an erneuerbarer Energie aufgezeichnet werden.

Auch interessant

Anzeige

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.