14:23 BAUPROJEKTE

Landschaftsschutz bekämpft Rigi-Gondelbahn mit Einsprache

Teaserbild-Quelle: Rigi Bahnen AG

Die von den Rigi Bahnen geplante Seilbahn von Weggis nach Kaltbad verstösst in den Augen von Landschaftsschützern gegen diverse gesetzliche Bestimmungen. Sie haben deswegen im Plangenehmigungsverfahren Einsprache erhoben. 

Seilbahn Weggis-Rigi-Kaltbad

Quelle: Rigi Bahnen AG

Seilbahn Weggis-Rigi-Kaltbad, Symbolbild.

Die Rigi Bahnen AG will die bestehende alte Pendelbahn durch eine Gondelbahn ersetzen. Weil die neue Bahn statt nur drei Masten 13 Masten an elf Standorten benötigt und für den Bau der Stützen Wald gerodet werden muss, bekämpft der Landschaftsschutzverband Vierwaldstättersee (LSVV) das Projekt, wie er am Mittwoch mitteilte. 

An der Einsprache beteiligt sind auch die Stiftung Landschaftsschutz Schweiz und Pro Natura. An fünf der neu vorgesehenen Standorten von Masten werde in grossem Umfang Schutzwald beansprucht, teilte der LSVV mit. Weil es in dem Gebiet viele Steinschläge gebe, schwäche dies auch bei einer Wiederaufforstung die Schutzwirkung des Waldes. 

Falsches Seilbahnsystem gewählt

Der LSVV gibt sich in der Mitteilung überzeugt, dass die Rigi Bahnen mit der Gondelbahn das falsche Seilbahnsystem gewählt haben. Er fordert einen Vergleich mit anderen Systemen, damit die Auswirkungen auf die Umwelt verglichen werden könnten. Ein solcher Variantenvergleich sei für eine Ausnahmebewilligung für Waldrodungen nötig, erklärte der LSVV in seinem Communiqué. 

Weiter erfülle das Projekt die landschaftlichen Auflagen nicht, erklärte der LSVV. Das Projektgebiet liege im Bundesinventar der schützenswerten Landschaften und Naturdenkmäler von nationaler Bedeutung. Weil das geplante Seilbahnprojekt höchstens von kantonaler Bedeutung sei, müsse das Gebiet ungeschmälert erhalten werden. 

Der LSVV wirft den Planern ferner vor, kein Gesamtverkehrskonzept für die neue Bahn erstellt zu haben. Damit würden die Vorgaben des kantonalen Richtplans für intensiv genutzte Tourismusanlagen nicht erfüllt. Der LSVV weist darauf hin, dass die Talstation heute und bis auf längeres nicht mit dem öffentlichen Verkehr erschlossen sei. (sda) 

Auch interessant

Anzeige

Firmenprofile

Trimble Schweiz GmbH

Finden Sie über die neuen Firmenprofile bequem und unkompliziert Kontakte zu Handwerkern und Herstellern.

Baublatt Analyse

analyse

Neue Quartalsanalyse der Schweizer Baubranche

Die schweizweite Bauaktivität auf den Punkt zusammengefasst und visuell prägnant aufbereitet. Erfahren Sie anhand der Entwicklung der Baugesuche nach Region und Gebäudekategorie, wo vermehrt mit Aufträgen zu rechnen ist.

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

newsico

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.